Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung



Nachrichten

Allgemein | Schwäbischer Wald

Jahresfeier der Motorradfreunde Kochertal

Eingereicht von »Rems-Zeitung, Redaktion« am Dienstag, 12. Dezember 2017

Galerie (1 Bild)
Der Vorstand der Motorradfreunde Kochertal e.V. hatte alle Mitglieder, ihre Familien und Freunde zur diesjährigen Jahresfeier in den Gasthof Krone nach Fichtenberg eingeladen.
Während dem Sektempfang konnten schon die eine oder andere Präsentation mit Bildern der vergangenen Aktionen der Motorradfreunde betrachtet werden. Nicht fehlen durfte hier natürlich das Highlight des Jahres, die Jahresausfahrt nach Valberg in die Französischen Seealpen. Aber es wurden auch Bilder vom Tagesausflug zum Almabtrieb, der Busreise nach Hamburg oder auch von der Drei-​Tages-​Ausfahrt mit dem Motorrad ins Saarland gezeigt.

Nachdem die rund 80 Gäste ihre Plätze im großen Saal eingenommen hatten, begann der erste Vorsitzende Dieter Brucker mit einer kurzweiligen Raterunde, in der er das Jahr der Motorradfreunde Revue passieren ließ:

In diesem Jahr mussten leider zwei Sonntagsausfahrten wetterbedingt ausfallen, trotzdem konnte sich aber niemand über zu wenig gefahrene Kilometer beschweren. Insgesamt wurden in 2017 – einschließlich der drei Mehrtages-​Touren – zehn Motorradausfahrten von den Motorradfreunden Kochertal organisiert. Unter anderem führten drei Vereinsmitglieder eine Gruppe der Motorradfreunde Irlich aus dem Westerwald bei ihrem Besuch im Ländle in das schöne Altmühltal. Auch gab es am Anfang der Saison wieder ein Fahrsicherheitstraining, das von etwa 40 Bikerinnen und Bikern angenommen wurde. Zudem gab es neben der Mitgliederversammlung im März für die Geselligkeit den Hüttenzauber im Januar, den Vesperabend im April, die 1.Mai-Hocketse, das traditionelle Sommerfest, vier Winterstammtische im Ochsen in Gschwend und fünf Sommerstammtische im Bootshaus zu verbuchen. Aus kultureller Sicht standen die Teilnahme beim Umzug des Gaildorfer Pferdemarkts mit einem Festwagen unter dem Motto „Homo sapiens bikensis – die Evolution des Motorradfahrers“, ein Besuch des Naturstromspeichers Gaildorf, sowie eine Tagesfahrt nach Obermaiselstein zum Almabtrieb und ein verlängertes Wochenende in Hamburg auf dem Programm.

Nach dem Rückblick ging es direkt weiter mit der Vorschau für 2018. Der Eventmanager der Motorradfreunde Kochertal, Rudi Brenner, präsentierte die geplanten Aktionen und Termine. Die Motorradfreunde Kochertal beziehen Ende Juni während der bereits ausgebuchten Jahresausfahrt ihr Quartier in Kötschach-​Mauthen in Kärnten; nur über die Nachrückerliste könnte sich noch die Gelegenheit für Interessenten ergeben, dabei zu sein. Ansonsten gibt es die Möglichkeit mit dem Motorrad Anfang August für vier Tage in den Westerwald zu den Motorradfreunden Irlich oder Mitte September für drei Tage in den Spessart zu fahren. Des Weiteren ist im April ein Fahrsicherheitstraining geplant. Neben dem Besuch des Bikergottesdienstes Anfang April werden die Sonntagsausfahrten von März bis Oktober einmal im Monat stattfinden, natürlich nur sofern das Wetter mitspielt. Mit einer mehrtägigen Busreise nach Wien im Oktober und einer Tagestour auf den Weihnachtsmarkt nach Bad Hindelang ist auch wieder etwas für die Vereinsmitglieder ohne zweirädrigen Untersatz geboten. Sonst stehen die üblichen Termine wie Hüttenzauber im Januar und Vesperabend im April jeweils in Bröckingen, die Mitgliederversammlung im März, Winter– und Sommer-​Stammtische im Ochsen in Gschwend bzw. im Bootshaus, oder die 1.Mai-Wanderung und das Sommerfest ebenfalls am Bootshaus im Terminkalender der Motorradfreunde.

Nach dem Essen betrat dann ein Überraschungsgast die Bühne. Der aus dem Bühlertal stammende Alleinunterhalter Gregor Mütsch präsentierte zunächst ein paar Zaubertricks, bei deren Durchführung er tatkräftig vom Publikum unterstützt wurde. Im zweiten Teil seiner Vorstellung schickte der Bauchredner Mütsch zunächst seine zwei Handpuppen auf eine Reise Richtung China, die allerdings dann doch im Bühlertal endete. Auch in der zweiten Halbzeit seiner Vorstellung holte sich der Alleinunterhalter mit Erik Lennerz und Martin Kolmann Unterstützung aus dem Publikum. Nach einer kurzen Einweisung in die Kunst des Bauchredens – die menschliche „Puppe“ bewegt den Mund nur dann, wenn sie einen Druck am Handgelenk spürt – und dekoriert mit den passenden Hüten waren die zwei Figuren Chantal und Anton geboren. Die zwei sorgten mit Hilfe von Gregor Mütsch für viele Lacher, nicht nur im Publikum, sondern selbst beim Puppenspieler höchstpersönlich.

Bis in den späten Abend blieben die Motorradfreunde Kochertal bei bester Stimmung in der Krone in Fichtenberg.

Die Vorstandschaft der Motorradfreunde Kochertal e.V. wünscht allen Mitgliedern, ihren Familien, Freunden und Bekannten eine schöne Vorweihnachtszeit und freut sich auf ein ereignisreiches Jahr 2018!

Dieser Artikel wurde von der Redaktion der Rems-Zeitung unbearbeitet veröffentlicht.
Als Pressewart eines eingetragenen Vereins oder einer lokalen Institution können Sie Inhalte auch direkt in das Online-System eintragen, entsprechende Beiträge werden dann automatisch mit zusätzlichen Informationen rund um den Verein versehen.

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
CMS-Sicherheit Zikula Application Framework