Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Allgemein | Waldstetten/Stuifen

Mitgliederversammlung beim TV Wißgoldingen

Eingereicht von »Rems-Zeitung, Redaktion« am Dienstag, 04. April 2017

Julia Prößler eröffnete als Vorsitzende des TV die diesjährige Mitgliederversammlung bei leider geringer Beteiligung im Gasthof Hirsch in Wißgoldingen. Besonders begrüßte sie Bürgermeister Michael Rembold. Julia Prößler berichtete von einem guten Sport– und Veranstaltungsjahr 2016, sie stellte dem Verein mit all seinen Abteilungen und Gruppen ein gutes Zeugnis aus. Mit den Stuifenläufen/​Sonnwendfeier, Handball-​/​Fußballturnier/​Hock und den Theaterabenden zählte Prößler die gelungenen Veranstaltungen auf.
Im sportlichen Bereich gibt’s beim TVW aktuell folgendes Angebot: Mutter-​Kind-​Turnen und Zwergen-​Turnen, Mädchen-​Turnen, über die Handballspielgemeinschaft (HSG) folgendes Handballangebot: Mini-​Handball, Jugend-​Handball (Mädchen und Jungen), Frauen-​Handball (2 aktive Mannschaften), Männer Handball (4 aktive Mannschaften), Frauen-​Gymnastik, Ski-​Gymnastik, Jedermann-​Gymnastik, Badminton, Tennis und Yoga. Im kulturellen Bereich bietet der TV eine Theater-​Abteilung und die 60-​Plus-​Gruppe. Der Verein zählt zum Jahresende 2016 605 Mitglieder. Aus finanzieller Sicht berichtete Julia Prößler löblich von einem soliden Kurs des Vereins. Die erste Vorsitzende bedankte sich bei allen Beteiligten, die tatkräftig am Gelingen eines solch erfolgreichen Jahres beteiligt waren. Walter Dangelmaier berichtete als Finanzleiters von einem positiven Jahr 2016. Die Plandaten für 2016 stimmen den Einnahmen und Ausgaben mit den Ist-​Daten beinahe auf den Euro genau überein. Etwas auffallend war lediglich das Wirtschaftsergebnis aus den Veranstaltungen. Hier wurde weniger als geplant eingenommen, was es laut Dangelmaier zu überdenken gibt. 2016 endete mit einem Überschuss von 1.562 Euro. Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit konnte Markus Bader wiederum von einer sehr guten, zeitnahen und inhaltlich qualitativ hochwertigen Berichterstattung von den Handballspielen der HSG Winzingen-​Wißgoldingen berichten. Das Vereinsheft musste vergangene Saison im Wesentlichen erneut wegen fehlender Anzeigenpartner zur Finanzierung ausgesetzt werden. Um dieses Manko auszugleichen, wurde vorgeschlagen ein Infoheft in geringerem Umfang herzustellen. Außerdem wurde durch Bader die Fertigstellung der neuen TV Homepage www​.tv​-wiss​goldin​gen​.de angekündigt. Die 64. Stuifenläufe 2016 waren wieder sehr erfolgreich. Mit 245 Startern ist die Läuferzahl wieder gestiegen. Vor allem beim Berglauf und bei den Schülerläufen konnten konnten wieder viele Sportler verbucht werden. 11 Familien bei der Familienstaffel bedeuteten Rekord! Der Kindergartenlauf mit 52 Teilnehmern mausert sich langsam zum „Hauptlauf“. Auch finanziell wurde mit einem ordentlichen Plus abgeschlossen. Markus Bader verkündete den Termin der 65. Stuifenläufe 2017: Die Läufe finden nicht wie üblich sonntags, sondern am Samstag, 01. Juli nachmittags ab 15 Uhr statt. Die Laufabfolge bleibt wie üblich beginnend mit den Schülerläufen über Kindergartenlauf , Familienstaffel hin zu Stuifenrunde, Nordic Walking und Berglauf. Gegen Ende der Läufe beginnt die Sonnwendfeier, so dass direkt im Anschluss an die letzte Siegerehrung das Feuer entzündet werden kann. Der Wirtschaftsleiter Siegbert Prößler berichtete von sportlich und wirtschaftlich erfolgreichen Veranstaltungen. Bei den Helfern für die Feste, wie auch bei den Besucherzahlen der Freiluftveranstaltungen wünschte sich Prößler eine Verbesserung für die Zukunft. Alle Helfer bedachte er mit herzlichem Dank. Der von Handballabteilungsleiterin Anja Roesler verfasste Bericht handelte zuerst von der erfreulichen Nachricht, dass für die kommende Saison alle Mannschaften beginnend von der Jugend zusammen mit der TG Donzdorf unter HSG Winzingen – Wißgoldingen – Donzdorf firmieren. Von der TG Donzdorf konnte vor allem Unterstützung im Leitungsteam, im Trainerbereich (HSG Wi-​Wi-​Do insgesamt 41 Trainer!) und nicht zuletzt zahlreiche neue Zuschauer gewonnen werden. Es folgten die Berichte aus den einzelnen Mannschaften. Als ein absolut besonderes Ereignis aus Handballsicht führte Roesler das Benefizspiel der HSG gegen FrischAuf Göppingen für eine Delfintherapie für Diara Klement an. Eine geniale Stimmung sowohl unter Spielern als auch unter den weit über tausend Zuschauer in der Lautertalhalle, sowie eine Spendensumme von über 25.000 Euro war das beeindruckende Ergebnis. Alexander Klaus berichtete in seiner Funktion als Handball-​Jugendleiter von der HSG Jugend. Auch sein Bericht führte das positive Abschneiden der einzelnen Mannschaften aus. Rita Kässer berichtete als Abteilungsleiterin von der Turnabteilung mit ihrem breit gefächerten Angebot. Die verantwortlichen Übungsleiter versuchen durch regelmäßige Fortbildungen immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben, um Abwechslung und neue Ideen für Spaß und funktionelle Übungen in die Stunden einzubringen. Neben der Aufzählung der einzelnen Gruppen mit Verantwortlichen, Trainingszeiten und Inhalten berichtete Kässer von zwei Highlights: Beim Musikerfasching durften die 26 Turnmädels in ihren neuen Turnanzügen ihr Können präsentieren. Die „Kleinen“ zeigten eine Turn-​, Tanz– und Akrobatikshow zur Musik von „Eiskönigin“, die „Großen“ gaben eine Kombination aus Showakrobatik, Turnen und Cheerleading zum Besten. Außerdem war der Besuch des Landesturnfests in Ulm für alle etwas Besonderes. Hierbei vor allem der besondere Wettbewerb mit Paddeln und Schwimmen in der Donau und Laufen. Kässer schloss ebenfalls mit einem Dank an alle Übungsleiter und auch an die Eltern für die Unterstützung und für die „Fahrdienste“. Evi Schmid als Abteilungsleiterin Tennis berichtete wieder von einer sehr erfolgreichen Tennissaison. Die Herren 55 haben trotz sehr dünner Spielerdecke den Aufstieg in die Württembergliga, der höchsten Klasse der Tennisstaffel erreicht. Auch bei den Damen konnte ein Aufstieg verzeichnet werden. Die Damen 50 sind in die Oberligastaffel aufgestiegen. Auch konnte Schmid von einer weiter ausgebauten Jugendarbeit für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren berichten. Ihr Dank ging an alle am Gelingen Beteiligten, insbesondere an Platzwart Jürgen Auer. Schmid betonte, dass neue Mitglieder und Tennisinteressierte stets willkommen sind. Von den beiden letztjährigen Theateraufführungen wurde wiederum nur Positives berichtet. Corinna Zeller hatte als Nachfolgerin von Abteilungsleiterin Jutta Hofele ihren ersten Auftritt im Vereinsgremium. Sie sprach ihren Dank an alle Theaterfreunde für den zahlreichen Besuch an beiden Abenden und natürlich dem Engagement aller Beteiligten – sowohl Spieler als auch Mitwirkende im Hintergrund vor allem dem Bewirtungsteam – aus. Insbesondere dankte sie im Namen aller Abteilungsmitglieder Dank an Jutta Hofele für ihr 10-​jähriges Engagement als Leiterin der Truppe. Das neue Theaterstück für 2017 ist bereits ausgesucht. Zeller freut sich besonders, dass nicht nur alte Spieler, sondern auch zwei neue Gesichter auf die Bühne gebracht werden konnten. Der Kassiererin Maria Bonzheim wurde durch die Kassenprüferinnen Sabine Müller und Conny Dangelmaier eine einwandfreie Arbeit bescheinigt: „Alles korrekt und ordnungsgemäß verbucht!“ Bürgermeister Michael Rembold bedankte sich in einer kleinen Ansprache bei der Vorstandschaft für die außergewöhnlich gute und engagierte Arbeit. Unter den vielen großartigen Veranstaltungen, sportlichen Leistungen und Unternehmungen benannte er folgende als absolut herausragend: Das Benefizspiel für die kleine Diara Klement als Topereignis bezeichnete er nicht nur als super sondern als absolut gigantisch! 10 Jahre 60 Plus Jubiläum: „Eine sehr schöne Jubiläumsfeier — man erkennt, dass alle Generationen an einem Strang ziehen.“ Super sportliche Leistung der Männer und Frauen der Tennisabteilung: Die Auszeichnung beider Mannschaften bei der Sportlerehrung der Gemeinde freute ihn besonders. Ebenfalls freute er sich sehr über den großartiger Auftritt der Turnmädchen beim Musikerfasching. Rembold bemerkte, dass der Verein strategisch absolut richtig aufgestellt ist und dass die richtigen Leute in der Verantwortung sind. Rembold wünschte dem Verein eine richtig gute Veranstaltung mit richtig vielen Besuchern. Als große Herausforderung innerhalb seiner nächsten Amtszeit stellte der Bürgermeister das Großprojekt „Kaiserberghalle und Pavillon“ in Aussicht. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig. Dieter Schneider moderierte souverän die Wahl der anstehenden Ehrenämter: 1. Vorsitzende: Julia Prößler; Finanzleiter: Walter Dangelmaier; Wirtschaftsleiter: Siegbert Prößler; Öffentlichkeitsarbeit: Markus Bader; Kassenprüferin: Conny Dangelmaier; Jugendsprecherin: Judith Neuwirth; Vertreter des Ehrungsausschusses: Walter Dangelmaier; Folgende, in den Abteilungen gewählte Abteilungsleiter wurden ebenfalls durch die Versammlung bestätigt. Turnen: Rita Kässer; Handball: Anja Roesler; Handball-​Jugend: Alex Klaus; Tennis: Evi Schmid; Theater: Corinna Zeller. Bis auf den Sportleiter, der kommissarisch durch Markus Bader ausgeübt wird sind alle Ehrenämter beim TVW besetzt. Nach einstimmiger Verabschiedung des Haushaltsplans für 2017 und Vorstellung des Jahresprogramms 2017 wurden die Schlussworte durch die Vorsitzende Julia Prößler gesprochen: Sie dankte nochmals allen Mitwirkenden für das gelungene Vereinsjahr, appellierte nochmals zur Mithilfe bei den Vereinsveranstaltungen und wünschte sich für den Verein eine weiterhin so positive Entwicklung.

Dieser Artikel wurde von der Redaktion der Rems-Zeitung unbearbeitet veröffentlicht.
Als Pressewart eines eingetragenen Vereins oder einer lokalen Institution können Sie Inhalte auch direkt in das Online-System eintragen, entsprechende Beiträge werden dann automatisch mit zusätzlichen Informationen rund um den Verein versehen.

Weitere Beiträge in Kategorie Allgemein & Waldstetten/Stuifen

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework