Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Allgemein | Schwäbisch Gmünd

SOFIA-​Exkursion nach Stuttgart

Eingereicht von »Rems-Zeitung, Redaktion« am Mittwoch, 28. September 2011

Galerie (1 Bild)
Unter der Abkürzung SOFIA verbirgt sich das Stratosphären Observatorium für Infrarot Astronomie, ein amerikanisch-​deutsches Forschungsprojekt. In eine Boeing 747 SP wurde ein 2,7m-Teleskop eingebaut, welches über den wasserdampfführenden Schichten der Atmosphäre kosmische Objekte im Infraroten beobachten kann. Damit können die Astronomen z.B. durch Staubwolken im Innern unserer Milchstraße „hindurchsehen“ und heiße Gaswolken beobachten, aus denen gerade Sterne entstehen sowie an der weltweiten Suche nach Exoplaneten teilnehmen.

Vom 17.-21.9. war das Flugzeug, dessen Umbau erst im letzten Jahr abgeschlossen war, in Deutschland, und sechs Schüler des LGH hatten die Gelegenheit, das Flugzeug zu besichtigen. So fuhren Stefan Blum, Leon Harbecke, Johannes Ihrler, Michael Sonner, Jan Ternberger und Alan Wu (alle Klasse 11) begleitet von Herrn Streib (im Praktikum) und ihrem Lehrer Lutz Häcker zum Flughafen Stuttgart, um die aus dem NWT-​Unterricht bekannten Experimente zusammen mit Schüler/​innen des Bad Canstatter Gottlieb-​Daimler-​Gymnasiums interessierten Besuchern des Flugzeugs vorzuführen. Dabei waren die Experimente mit der Thermokamera und der Ausdruck eines Infrarot-​Portraits besonders beliebt. Die anwesenden NASA-​Piloten gaben wie echte Astronauten jede Menge Autogramme. Am frühen Nachmittag hatte die Gruppe dann auch die Möglichkeit einer 1 ½– stündigen Besichtigungstour. Dort wurde noch einmal genau die Geschichte des SOFIA-​Projektes und die Konstruktion des Teleskops (welches in Deutschland entwickelt und gebaut wurde) erklärt und dann natürlich das Flugzeuginnere besichtigt.

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich beim Deutschen SOFIA-​Institut der Uni Stuttgart für die Möglichkeit dieser eindrucksvollen Besichtigung bedanken.

Dieser Artikel wurde von der Redaktion der Rems-Zeitung unbearbeitet veröffentlicht.
Als Pressewart eines eingetragenen Vereins oder einer lokalen Institution können Sie Inhalte auch direkt in das Online-System eintragen, entsprechende Beiträge werden dann automatisch mit zusätzlichen Informationen rund um den Verein versehen.

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework