Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Sport | Lorch

Sportfreunde: Alle Ämter konnten besetzt werden

Eingereicht von »Rems-Zeitung, Redaktion« am Sonntag, 30. April 2017

Galerie (2 Bilder)
Die Sportfreunde konnten bei der diesjährigen Hauptversammlung auf ein überwiegend gutes Jahr zurückblicken. Insbesondere von der hervorragenden Jugendarbeit profitiert der Gesamtverein. Auch die Finanzen sind geordnet und weisen einen guten Überschuss im Jahr 2016 aus.Der Goldwasen war zur ordentlichen Hauptversammlung bis auf den letzten Platz besetzt. Neben den 50 erschienenen Mitgliedern konnte der Vorsitzende Peter Mathussek auch den Lorcher Sportpionier Alois Schmeiser und den Vorsitzenden des Stadtverbands Sport Mario Capezzuto begrüßen.AH-Leiter Tobias Hecht konnte auf ein ereignisreiches Jahr 2016 zurückblicken. So nahmen die Sportfreunde zum ersten Mal mit einer AH-​Mannschaft am offiziellen Spielbetrieb teil. Mit dem Titel „Vize-​Kreismeister“ konnte diese erste Saison erfolgreich abgeschlossen werden. Auch die meisten Freundschaftsspiele und Turniere konnten die Alten Herren gewinnen.
Viele Freizeitaktivitäten stärkten die Kameradschaft und den Zusammenhalt der ca. 40 Mann starken Truppe. Tobias Hecht bedankte sich zum Abschluss seines kurzen Berichts bei allen die die AH in vielfältiger Weise unterstützt haben.Den nachfolgenden Bericht eröffnete Spielleiter Dennis Mathussek mit dem Rückblick auf die vergangene Saison in der die 1. Mannschaft am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der Bezirksliga schaffte und die SF Lorch II mit Platz 11 in der Kreisliga B1 ein respektables Ergebnis erreichen konnte. In der aktuellen Runde ist der Klassenerhalt der Bezirksliga-​Mannschaft rechnerisch nach wie vor möglich und selbst wenn dieser nicht gelingen sollte blicken die Sportfreunde positiv in die nahe Zukunft. Dies liegt vor allem auch an der exzellenten Jugendarbeit, die Dennis Mathussek explizit hervorhob. Die SF Lorch I werden in der kommenden Saison von Joe Colletti trainiert der den scheidenden Matze Schmidt beerbt. Sehr froh war Mathussek verkünden zu können, dass der Trainer der SF Lorch II Marius Groll sein Engagement, trotz seiner Tätigkeit als DFB-​Stützpunkttrainer, um ein weiteres Jahr verlängert hat. Selbstverständlich dankte Mathussek allen Helfern die um die beiden Herrenmannschaften aktiv waren.Da Dennis Mathussek auch die Funktion des Jugendleiters innehat, und zu Beginn der vergangenen Woche durch die Jugendvollversammlung auch in diesem Amt bestätigt wurde, konnte er direkt mit dem nächsten Bericht fortfahren. Hier kann sichMathussek derzeit auf ein Team von 20 Jugendtrainern und –betreuern verlassen die ca. 180 Kindern und Jugendlichen zu meist erfolgreichem Fußballspiel verhelfen.Nahezu alle Nachwuchsteams, von den D– bis zu den A-​Junioren konnten sich in der Hinrunde für die Kreisleistungsstaffeln qualifizieren und besonders die A-​Junioren können in diesem Jahr eine Spielklasse höher noch für Furore sorgen. Auch die jüngeren Jugenden nahmen mit Erfolg und wachsender Konstanz und Spielfreude am Rundenbetrieb bzw. an vielen Spieltagen teil.Die vom Sportlichen Leiter Steffen Mädger eingeführte Jugendkonzeption führte bereits zu ersten Erfolgen und die Jugendtrainer nahmen die Hilfestellung des erfahrenen Mädger dankbar an.Sehr engagiert zeigte sich die Jugendabteilung in der Ausrichtung von Turnieren. Neben dem erstmals in der Halle ausgetragenen Pfäffle-​Juniorcups, der aus dem Max-​Kraus-​Gedächtnisturnier hervorgegangen ist, wurde ein F-​Juniorenspieltag am Goldwasen, zwei Spieltage der F-​Junioren Hallenrunde und die Endrunde der Bezirkshallenrunde der D-​Junioren durchgeführt.In den Osterferien wurde ein eigenes Jugendcamp unter der Leitung von Andreas Schunter, Jürgen Kalina und Lukas Huber veranstaltet, das bei rund 30 Kindern großen Gefallen fand. Für die neue Saison sind nahezu alle Jugendtrainerpositionen bereits besetzt. Daher sind Dennis Mathussek und sein neuer Stellvertreter Lukas Huber bestens für die neue Saison gewappnet. Als neuer Jugendsprecher wurde Luca Röhricht durch die Jugendvollversammlung für das kommende Jahr gewählt. .Dennis Mathussek schloss seinen Bericht mit dem Dank für die Unterstützung durch Jugendtrainer, Betreuer, Eltern und Ehrenamtliche und besonderen Dankesworten an seinen bisherigen Stellvertreter Klaus Schwarz, die abgehenden Jugendtrainer Georg Schmid, Michael Nusser und Andreas Schunter sowie Rainer Kreeb, Alois Schmeiser und Reinhard Schöberl für die außergewöhnliche Unterstützung der Jugendabteilung.Diesem Dank schloss sich der Vorsitzende Peter Mathussek gerne an und erwähnte zusätzlich noch Götz Breuninger und Günter Glumb die seit vielen Jahren die Funktion des Platzkassierers routiniert ausführen. Letzterer organisiert zusätzlich noch die für den Verein sehr wichtigen Altpapiersammlungen.Nach zuletzt eher durchwachsenen Jahren konnte Kassierer Dominik Machau von einem positiven Jahresergebnis 2016 berichten. Die Mitgliederzahl wurde stabilisiert und Dank der vielen durchgeführten Turniere und der erfolgreichen Zäpfle-​Partys floss auch Geld in die Kasse. Ziel muss es nun sein dieses Ergebnis in den nächsten Jahren zu bestätigen und weiter Verbindlichkeiten abzubauen.Die Kassenprüfer Alois Schmeiser und Timo Oechsle bescheinigten Dominik Machau eine einwandfreie und vorbildliche Kassenführung und empfahlen die Entlastung von Vorstand und Ausschuss, die dann auch einstimmig erfolgte.Vor den Neuwahlen ergriff Mario Capezzuto als Vorsitzender des Stadtverbands Sport das Wort und lobte die hervorragende Jugendarbeit der Sportfreunde. Dabei hob er besonders hervor, dass es bemerkenswert sei, dass die Lorcher nach wie vor ohne die Bildung von Spielgemeinschaften auskommen. Auch die Finanzen sahen seiner Meinung nach gesund aus. Einem Bericht von Steffen Mädger, der den gesamten Verein analysiert hatte, war zu entnehmen, dass teilweise zu viele Aufgaben auf eine bis wenige Personen entfallen, was zu einer gefährlichen Situation führen kann. Spontan wurde von den Mitgliedern ein Arbeitskreis gebildet der sich dieser Thematik annimmt und versucht in der „Sportfreunde Agenda 2020“ Abhilfe zu schaffen, so dass die Aufgaben im Verein auf mehr Schultern verteilt werden und man für die Zukunft vorbereitet ist.Bei den darauffolgenden Wahlen wurde Peter Mathussek als 1. Vorstand einstimmig wieder gewählt. Alle anderen Vertreter der Vereinsführung mussten nicht gewählt werden, da deren Amtszeit ohnehin noch ein weiteres Jahr läuft. Den neuen Beisitzern, die ebenfalls alle einstimmig gewählt wurden, Achim Hilger, Mladen Gojkovic, Ljupko Herceg, Jochen Keppler und Götz Breuninger steht mit Steffen Mädger nur ein Abgang gegenüber.Die anschließende Ehrung langjähriger Mitglieder übernahm wieder Alois Schmeiser mit Unterstützung durch Peter Mathussek. Geehrt wurden: für 25 Jahre Mitgliedschaft Anton Groß-​Mayer, für 40 Jahre Mitgliedschaft Norbert Kronberger, Peter Mathussek & Wolfgang Schamberger, für 50 Jahre Mitgliedschaft Hugo Buske, für 60 Jahre Mitgliedschaft Leander Kaufmann & Christian Kolb, für 65 Jahre Mitgliedschaft Karl Moll & Klaus Nietzer. Peter Mathussek beendete die Hauptversammlung mit einem großen Danke an die Stadt Lorch, den Gemeinderat, den Ausschuss und an alle ehrenamtlichen Helfer und Sponsoren für die gute Zusammenarbeit und das große Engagement.Bild 1 zeigt die anwesenden, geehrten Mitglieder und Sportpionier Alois SchmeiserBild 2 zeigt die anwesenden Ausschussmitglieder

Dieser Artikel wurde von der Redaktion der Rems-Zeitung unbearbeitet veröffentlicht.
Als Pressewart eines eingetragenen Vereins oder einer lokalen Institution können Sie Inhalte auch direkt in das Online-System eintragen, entsprechende Beiträge werden dann automatisch mit zusätzlichen Informationen rund um den Verein versehen.

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework