Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Allgemein | Rosenstein

Schützenkameradschaft Oberböbingen e.V. wählt einen neuen Vorstand und investiert in eine elektronische Schießanlage

Eingereicht von »Schützenkameradschaft Oberböbingen e.V.« am Donnerstag, 15. März 2018

Galerie (1 Bild)

Am vergangen Samstag, den 10. März hatte die Schützenkameradschaft Oberböbingen Ihre Mitglieder ins Schützenhaus Böbingen, zur Jahreshauptversammlung geladen.

Unter den 40 Anwesenden war, neben Bürgermeister Jürgen Stempfle, auch Kreisoberschützenmeister Reinhold Mangold anwesend.

Vor dem Einstieg in die Tagesordnung gedachten die Anwesenden der in 2017 verstorbenen Mitglieder.

Anschließend folgten die Grußworte von Bürgermeister Jürgen Stempfle und Kreisoberschützenmeister Reinhold Mangold.

Jürgen Stempfle lobte in seinem Grußwort, die gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und der Schützenkameradschaft. Sowie die guten Leistungen die Verein, sei es im sportlichen Bereich oder in der Vereinsarbeit immer wieder leistet.

Er freut sich auch, dass die Schützenkameradschaft mit der Investition in eine elektronische Schießanlage sich der Zukunft stellt und die Gemeinde sie dabei unterstützen darf.

Auch Reinhold Mangold, ergänzte in seinem Grußwort, dass die Schützenkameradschaft mit diesem Schritt auf dem richtigen Weg sei. Auch der Württembergische Schützenverband sei gerade dabei sich über die Strukturen im Verband Gedanken zu machen, ob diese noch Zeitgemäß seien. Dabei sollten die Grundsäulen von Tradition, Breitensport und des Leistungsport, weiterhin im Mittelpunkt stehen.

Wolfgang Klotzbücher, der als 2. Vorstand die Hauptversammlung leitete, berichtete in seinem Bericht, wie im letztem Jahr in zahlreichen Ausschusssitzungen und bei einer Klausurtagung Ideen erarbeitet wurden, um den Verein fit für die Zukunft zumachen.

So wurde schon im letzten Jahr, mit der Investition in eine neue Schießanlage und in ein weiteres Lichtgewehr, die ersten Schritte Richtung Zukunft getan.

Auch soll in naher Zukunft, mehr für die Gewinnung von Jungenmitgliedern unternommen werden. Natürlich seien auch ältere Generationen dem Schützenverein gern gesehen.

Zum Schluss seines Berichts, bedankte er sich bei allen Mitglieder und dem Ausschuss für Ihre Mitarbeit zur Bewältigung des vergangenen Vereinsjahres, sowie bei der Gemeinde und den Firmen die den Verein immer tatkräftig mit Geld oder Sachspenden unterstützen.

Im Bericht des Schriftführers von Michael März, wurden alle Veranstaltungen und Aktivitäten des vergangen Vereinsjahr wiedergegeben. Besonders erwähnenswert war die beiden Veranstaltungen, Maifest mit Traktortreffen und die Hocketse auf dem Oberböbinger Dorfplatz, welche für die Gemeinde zu zwei wichtigen kulturellen Veranstaltungen wurden.

Kassiers Richard Maier berichtete, dass die Einnahmen durch die Veranstaltungen wie das Maifest mit Traktortreffen und Hocketse, sowie die Einnahmen aus den Altpapiersammlungen, positiv auf die Vereinskasse ausgewirkt haben,

und wichtige Einnahmen seien, um überhaupt in eine elektronische Schießanlage zu investieren.

Zum Schluss seines Berichtes bedankte er sich bei den Kassenprüfer Gabi Maier und Konrad Bonnet für die gute zusammen Arbeit und bei der Schießaufsicht sowie Wirtschaftspersonal für ihren gewissenhaften Umgang mit der Vereinskasse. Ebenfalls bedankte er sich bei allen Mitglieder und Helfern, die mit ihrem Einsatz dazu beigetragen haben, das vergangene Vereinsjahr zu bewältigen.

Die Sportwarte Luftgewehr und Kleinkaliber (Alexander Maier und Albert Wittmann) berichteten von den sportlichen Ergebnisse und Leistungen aus dem vergangen Jahr.

So wurde 1. LG Mannschaft in der Bezirksliga erneut Vizemeister und die 1. LP Mannschaft belegte einen guten 5. Platz in der Bezirksliga.

Das Seniorenteam konnte erneute die „Senioren Freundschaftsrunde LG Aufgelegt“ für sich entscheiden. Ebenfalls gewannen sie die Seniorenfreundschaftsrunde auf Landesebene.

Besonderst ausführlich wurde von den Kreis-​, Bezirks-​, Landesmeisterschaften berichtet, bei denen die Senioren Rudi Wiedmann, Dieter Schuhmacher, Alfred Sauter, Karl Schmidt, Albert Wittmann, Josef Wittmann und Wolfgang Klotzbücher, in den Disziplinen LG– Aufgelegt und KK– Aufgelegt immer vorne mit dabei waren und einen Titel nach dem anderen abräumten.

Sie schafften es auch wie in den Jahren zuvor, an den Deutschen Meisterschaften teilzunehmen. Zum Schluss bedankten sie sich, bei den Mannschaftsführer, für die gute zusammen Arbeit und bei den Aufsichten für die Unterstützung bei den Rundenwettkämpfen.

Jugendleiter Ufuk Cicigül konnte in seinem Berichten, leider nicht viel Gutes berichten. Mit nur 7 Jugendlichen konnte nicht immer eine vollständige Mannschaft an alle die Wettkämpfe gestellt werden. Auch nahmen im Sommerferienprogramm nur 3 Teilnehmer teil, was die Notwendigkeit aufzeigt das der Verein mehr für die Gewinnung von Jungenmitgliedern tun muss.

Den Bericht der Kassenprüfer wurde von Konrad Bonnet vorgetragen. Er erklärte, dass Gabi Maier und er die Kasse geprüft haben und eine ordnungsgemäße Kassenführung bestätigen können.

Bürgermeister Jürgen Stempfle ergriff nach den Berichten, das Wort und lobte seinerseits die Arbeit des Vereins und des Ausschusses. Er beantragte anschließend die Entlastung der Ausschussmitglieder, welche dann auch einstimmig ausfiel.

Bürgermeister Jürgen Stempfle und Kreisoberschützenmeister Reinhold Mangold übernahmen anschließend die Leitung des Wahlausschusses.

So wurde von der Hauptversammlung, Wolfgang Klotzbücher als neuer 1. Vorstand gewählt. Da Mario Schmidt aus beruflichen Gründen das Amt des 1.Vorstand nicht mehr weiter ausüben kann.

Lisa Frahs ließ sich anschließend von der Hauptversammlung für ein Jahr zum 2. Vorstand gewählt.

Des Weiteren wurde Michael März erneut für zwei weitere Jahre als Schriftführer gewählt. Sowie Alexander Maier als Sportwart Luftgewehr. Ufuk Cicigül wurde ebenfalls von der Hauptversammlung für zwei weitere Jahre zum Jugendleiter gewählt. Auch Tobias Jänsch und Dieter Lackner übernahmen das Amt der Beisitzer für zwei weitere Jahre. Neu in den Ausschuss gewählt wurde Fabian Sauter als Beisitzer für ein Jahr.

Auch die Kassenprüfer Gabi Maier und Korad Bonnet wurden ebenfalls für ein weiteres Jahr gewählt.

Bei den anschließenden Ehrungen wurde Verena Kießling, Dominik Sauter und Fabian Sauter für 10-​jährige Mitgliedschaft geehrt. Und für 25 Jahre Mitgliedschaft Alois Rieg und Ulrich Schröder.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft im WSV/​DSB wurden geehrt, Gerhard Wittmann und für 60 Jahre Mitgliedschaft im WSV/​DSB, Roland Barth, Konrad Bonnet, Willi Prull und Ernst Prull.

Bei den Mannschaftsstarts, wurde Karl Schmidt und Wolfgang Klotzbücher für jeweils 50 Starts geehrt. Ufuk Cicigül für 100 Starts. Verena Kießling und Marcel Schramm für jeweils 150 Mannschaftsstarts. Rudi Wiedmann für 200 Starts. Gisela Jänsch und Dieter Beißwanger für 300 Mannschaftsstarts. Und für 400, Daniel Windmüller, Tobias Jänsch und Maicel Wedel.

Schützenkameradschaft Oberböbingen e.V.
Bucher Str. 98, 73560 Böbingen
Telefon: 07173 12954

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework