Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Sport | Lorch

Sportfreunde wollen den nächsten Schritt gehen

Eingereicht von »Rems-Zeitung, Redaktion« am Montag, 16. April 2018

Galerie (1 Bild)
Das Jahr 2017 war wieder ein gutes für die Sportfreunde Lorch. Mit einemkleinen finanziellen Überschuss und einer vorbildlichen Jugendkonzeption blickt man erwartungsfroh in die Zukunft. Der Vorsitzende Peter Mathussek konnte zur diesjährigen Hauptversammlung zahlreiche Mitglieder am Goldwasen begrüßen.

Nach der Totenehrung folgten direkt die Berichte aus den Abteilungen. Die Ü32 nahm 2017 leider erfolglos an der Feldrunde teil. Das war aber auch das einzige was AH-​Leiter Tobias Hecht als Negativpunkt zu berichten hatte. Bei zahlreichen Hallen– und Kleinfeldturnieren war Platz 2 die schlechteste Platzierung und auch in den Freundschaftsspielen lief es deutlich besser. Außerdem waren die Alten Herren auch abseits des Fußballplatzes wieder sehr aktiv und konnten viele Freizeitaktivitäten, teils mit den Familien, genießen. Tobias Hecht dankte den Familien seiner Spieler und allen die die AH im Jahr 2017 unterstützt haben. Der Sportliche Leiter des Gesamtvereins, Dennis Mathussek, konnte das vergangene Kalenderjahr ebenfalls positiv zusammenfassen. Im Juniorenbereich werden ca. 160 Kinder und Jugendliche von 15 Trainern betreut. Die Jugendkoordinatoren JürgenKalina (G– bis D-​Jugend) und Lukas Huber (C– bis A-​Jugend) kümmern sich mitgemeinsam mit Mathussek darum, dass alles reibungslos läuft. Stolz sind dieSportfreunde darauf in allen Jugenden alleine mindestens eine Mannschaft stellen zukönnen. Hierbei spielen die Nachwuchsteams diese Saison in unterschiedlichen Staffeln. Hervorzuheben wären hier sicherlich die A-​Junioren, die in der Bezirksstaffel eine starke Runde spielen. Aktiv waren die Sportfreunde auch wieder bei der Ausrichtung von Jugendturnieren und Veranstaltungen. Neben der zweiten Auflage des Pfäffle-​Juniorcups, wurden F-​Juniorenspieltage auf dem Feld und in der Halle, Bezirkshallenrunde der D-Junioren,die WFV-​Vorrunde bei den C-​Junioren und ein Tag des Mädchen-​/​Jugendfußballs durchgeführt. Außerdem standen mehrere JC-​Fußballcamps auf dem Programm.Die Jugendvollversammlung ein paar Tage früher hat Luca Röhricht als Jugendsprecher bestätigt.Zu großem Dank verpflichtet sah sich Dennis Mathussek gegenüber allen Trainern, Betreuern, Eltern und besonders Michael Röhricht, Reinhard Schöberl, Alois Schmeiser und Rainer Kreeb, für die außergewöhnliche Unterstützung der Jugendabteilung. Die 2. Herrenmannschaft konnte die vergangene Saison mit einem guten 9. Platz in der Kreisliga B1 abschließen. Aktuell spielt man, trotz großer Personalprobleme durch verletzte Spieler, auf ähnlichem Niveau. Unabhängig vom Abschneiden in dieser Saison werden Marius Groll und die Sportfreunde nach der Saison getrennte Wege gehen. Groll wird kommende Saison die SG Bettringen II trainieren, ist als DFB-​Stützpunkttrainer stark eingespannt und will sich zeitnah die DFB-​Elite-​Jugend-​Lizenz sichern. Mit Denis Kreissl steht sein Nachfolger aber schon bereit. Die 1. Mannschaft wird mit Joe Colletti und seinem Co-​Trainer Antonio Avigliano in die neue Saison gehen. Nachdem man in der vergangenen Saison den Klassenerhalt erst am letzten Spieltag sichern konnte, scheint man in diesem Jahr stabiler zu sein und hofft auf einen entspannteren Endspurt. Dennis Mathussek dankte allen Helfern, die an Spieltagen für einen reibungslosen Ablauf sorgten und explizit den langjährigen Platzkassierern Götz Breuninger und Günther Glumb sowie Ottmar Opel für die Pflege der Außenanlagen am Goldwasen. Ebenfalls erfreuliches konnte Mathussek von den Schiedsrichtern des Vereins berichten. Nachdem man in den letzten Jahren meist Strafen bezahlen musste, weil nicht genug Schiedsrichter gestellt werden konnten, so ist dem neuen Schiedsrichterbeauftragten Klaus Schwarz die Wende gelungen. Er konnte sein Team von drei auf acht aufstocken. Zwei weitere Nachwuchsschiedsrichter stehen bereits in den Startlöchern. Auch für diese vorbildliche Leistung war Mathussek außerordentlich dankbar. Obwohl die Mitgliederzahl im letzten Jahr leicht abgenommen hat, konnte Dominik Machau von einer „schwarzen Null“ im Jahresergebnis 2017 berichten. Weiterhin gil tes daher kurzfristige Verbindlichkeiten abzubauen und Rücklagen zu bilden. Die Kassenprüfer Alois Schmeiser und Timo Oechsle waren von Machaus Kassenführung begeistert und empfahlen der Versammlung die Entlastung von Vorstand und Ausschuss, die dann auch einstimmig erfolgte. Da der 1. Vorstand Peter Mathussek noch für ein Jahr gewählt war, konnte er die folgenden Wahlen selbst leiten. Jeweils einstimmig gewählt wurden Christian Fischer(2. Vorstand), Dominik Machau (Kassierer), Tobias Hecht (Schriftführer und AHLeiter), Dennis Mathussek (Sportlicher Leiter) und als Beisitzer MatthiasBreitenbücher, Andreas Roller und Wolfgang Schamberger. Auch die beidenKassenprüfer, Alois Schmeiser und Timo Oechsle, wurden einstimmig wiedergewählt. Alois Schmeiser und Peter Mathussek konnten anschließend langjährige Mitglieder für Ihre Treue zum Verein ehren. Für 25 Jahre Mitgliedschaft Lutz Rietz, für 40 Jahre Mitgliedschaft Michael Eckert, für 50 Jahre Mitgliedschaft Peter Müller, Werner Munz,Gerhard Popowycz, Helmut Breyer und Maximilian Kaißer, für 60 Jahre Mitgliedschaft Rainer Kreeb, für 70 Jahre Mitgliedschaft Walter Kühfuß. Dennis Mathussek konnte noch verkünden, dass im Sommer zwei große Fangzäune hinter den Toren errichtet werden und die Feuchtigkeit des Platzes durch eine Drainage, die das Hangwasser ableitet, verbessert werden soll. Da keine Anträgeeingegangen waren konnte Peter Mathussek die Hauptversammlung mit einem großen Danke an die Stadt Lorch, die Sponsoren, alle ehrenamtlichen Helfer und Spieler jeglicher Altersstufe beenden.

Im Bild v.l.n.r.: Christian Fischer, Peter Müller, Maximilian Kaißer, Rainer Kreeb, Peter Mathussek, Michael Eckert, Alois Schmeiser

Dieser Artikel wurde von der Redaktion der Rems-Zeitung unbearbeitet veröffentlicht.
Als Pressewart eines eingetragenen Vereins oder einer lokalen Institution können Sie Inhalte auch direkt in das Online-System eintragen, entsprechende Beiträge werden dann automatisch mit zusätzlichen Informationen rund um den Verein versehen.

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework