Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Allgemein | Ostalbkreis

Entspannt und konzentriert läuft´s wie geschmiert

Eingereicht von »Freundeskreis Naturheilkunde« am Sonntag, 13. Oktober 2019

Zum ersten Vortrag nach der Sommerpause konnte der Vorsitzende des Mutlanger Freundeskreis Naturheilkunde, Harald Welzel, besonders viele Eltern und Großeltern unter den Zuhörern begrüßen. Mit dem Schuljahresanfang beherrscht das Thema Schule und Lernen in so manchem Haushalt wieder den Alltag. Kinder, die nicht nur bei den Hausaufgaben herum zappeln anstatt konzentriert zu lernen, bringen ihre Umwelt nicht selten zum Verzweifeln.

Sabine Mönnich beschrieb in ihrem Vortrag wie es zu den unterschiedlichsten Verhaltensauffälligkeiten kommen kann und vor allem wie wir Kinder unterstützen können damit stressfreies Lernen (wieder) möglich ist. Sie ist unter anderem Evolutionspädagogin und Lern– und Bewegungstrainerin mit Praxis in Straßdorf.

Zunächst ging Mönnich auf die frühkindlichen Reflexe ein. Gesunde Kinder bringen ein ganzes Paket dieser Reflexe mit auf die Welt. Ab einem gewissen Alter werden diese primitiven Reflexe abgebaut um eine Weiterentwicklung zu ermöglichen. Mönnich nannte einige Beispiele. Dem Laien dürfte der Hand-​Fuß-​Greifreflex am ehesten bekannt sein. Würde der Greifreflex bestehen bleiben, wäre das Kind nicht in der Lage laufen zu lernen. Kinder deren Schreckreflex (Moro-​Reflex) nicht vollständig umgewandelt wurde, stehen ständig unter Strom. Spätestens in der Schule steht dann die Diagnose ADS/​ADHS fest!

Ein weiterer Reflex ist der Asymmetrisch-​Tonische-​Nackenreflex (ATNR ). Er ist bedeutend für die spätere Hand-​Augenkoordination, das Gleichgewicht, sowie die Ausbildung des Muskeltonus. Ein Kind kann nur dann ordentlich schreiben lernen, wenn Auge und Hand zusammen arbeiten und das geschieht nur, wenn dieser ATNR vollständig integriert wurde.

Erfolgreich Lernen mit Bewegung

Für eine gesunde Entwicklung ist Bewegung ganz entscheidend. Mönnich hob das Krabbeln besonders heraus, denn dazu müssen rechte und linke Hirnhälfte koordiniert zusammenarbeiten, die aufrechte Kopfhaltung wird trainiert, ebenso die Nah– und Fernsicht.

Mönnich hat ihr ganz eigenes Trainingsprogramm entwickelt um frühkindliche Überlebensreflexe, die noch aktiv sind, abzubauen. Gezielte individuelle Bewegungen, regelmäßig ausgeführt und das Ganze immer spielerisch ist ihr Erfolgsrezept. Betroffenen Eltern gibt sie einfache, aber wertvolle Tipps und Übungen an die Hand, damit stressfreies Lernen möglich wird und das Kind seine Potentiale entfalten kann.

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework