Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Sport | Schwäbisch Gmünd

Hauptversammlung beim TSGV Rechberg

Eingereicht von »Rems-Zeitung, Redaktion« am Donnerstag, 19. Dezember 2019

Galerie (3 Bilder)
Dem 1. Vorsitzenden des TSGV Rechberg, Helmut Geiger, stehen zukünftig die beiden Stellvertreter Andreas Schmid (Wirtschaftsbereich) und Marcel Koziara (Sport) zur Seite. Zudem wurde mit Julian Waibel ein neuer Hauptkassier bei der Mitgliederhauptversammlung gewählt. Vervollständigt wird das Führungsgremium durch Schriftführerin Katrin Geiger.

Vorstand Helmut Geiger konnte bei der sehr gut besuchten Hauptversammlung in der vollbesetzten Vereinsgaststätte 65 Mitglieder begrüßen; darunter auch zahlreiche Ehrenmitglieder sowie Ortsvorsteherin Anne Zeller-​Klein. Eingangs überbrachte Helmut Geiger die Grüße des verhinderten Ehrenvorstand Karl Weber.

Nach dem Totengedenken wurden im Anschluss zahlreiche Mitglieder für ihre langjährigen Mitgliedschaften für 25-​, 50-​, und 60-​jährige Vereinstreue mit Urkunden und Vereinsnadel in Silber und Gold ausgezeichnet. Auch wurde an diesem Abend die beiden Vereinsratsmitglieder Roland Kienhöfer und Karl Stock mit der Verdienstmedaille für ihr überdurchschnittliches Engagement in den vergangenen Jahren, vor allem während der Bauphase des neuen Vereinszentrums, gewürdigt.

Da an diesem Abend Ehrenmitglied Edwin Wurth parallel bei einer Ehrung des Fußballbezirks Ostwürttemberg in Neresheim in Begleitung mit Abteilungsleiter Fabian Gaugele weilte und dort aufgrund seines langjährigen ehrenamtlichen Wirkens mit der DFB-​Ehrenuhr ausgezeichnet wurde, überbrachte Helmut Geiger auch deren Grüße und bedankte sich bei „Jimmy“ Wurth für sein gezeigtes herausragendes Engagement in den letzten Jahrzehnten für den TSGV. Zur Ehrung im Neresheimer Rathaus erschien bereits ein ausführlicher Bericht in den beiden Gmünder Tageszeitungen.

In seinem Jahresbericht ließ Vorsitzender Helmut Geiger die Veranstaltungen sowie die sportliche Aktivitäten Revue passieren

Dabei kam er auch auf die schwierige Besetzung von Übungsleitern in den Frauen– und Seniorinnengruppen, vor allem nach dem Tod des Ehrenmitglieds Anneliese Petraschke, zu sprechen. Diese war in diesem Bereich über Jahrzehnte schlechthin das Aushängeschild.

Diese Lücke konnte aber Dank der Bemühungen von Abteilungsleiterin Stefanie Schwarzkopf fast nahtlos durch neue Übungsleiterinnen geschlossen werden.

In seinem Bericht ging Helmut Geiger auch auf die anderen Gruppen und Abteilungen im Verein ein, wobei er den Breiten– und Gesundheitssport in den Vordergrund rückte.

Ein Sorgenkind bereitete nicht nur dieses Jahr die Fußballjugend. Nachdem bereits in den letzten Jahren die Einschulungszahlen in der Rechberger Scherr-​Grunschule zwischen 8 und 14 Einschulungen bewegten und hier die Mädchen überproportional vertreten waren, möchte der Verein aus der Not eine Tugend machen und hier bei Interesse ein spezielles Mädchenfußallangebot auf die Beine stellen. Hierzu soll auch das Angebot an die umliegenden Ortschaften und Gemeinden in Erwägung gezogen werden.

Auch betonte Geiger zukünftig weitere sportliche Aktivitäten wie Radfahren, Nordic Walking und ein Lauftreff anzubieten.

Im Finanzbericht und Gewinnermittlung konnte Finanzvorstand Ellen Sonnentag-​Bicakci erfreuliche Zahlen präsentieren. Durch Abschreibungen von insgesamt 31 128,00 Euro entstanden zwar im Jahr 2018 ein Verlust von 13 092,75

Euro, wobei aber in den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieben ein Gewinn in Höhe von 10 745,31 Euro erwirtschaftet werden konnte. Der Überschuss resultierte aber mitunter auch von städtischen und Verbandszuschüssen, Spenden, Werbeeinnahmen, Fußballrundschau „Teutonia“ sowie Vereinsveranstaltungen.

Auch konnte das Baudarlehenskonto für das neue Sportgelände mit Vereinsheim in den vergangenen Jahren auf derzeit etwa 42 000 Euro heruntergefahren werden.

Die erwirtschafteten Rücklagen ließen aber keine größeren Spielräume, zumal im Sommer ein größerer Wasserschaden in einem Duschtrakt aufgetreten ist und derzeit noch nicht abzusehen ist, ob dieser Schaden in Höhe von einigen tausend Euro von der Versicherung im vollen Umfang übernommen wird. Dies wird letztendlich noch von einem beauftragen Gutachter geprüft.

Beim nächsten Tagesordnungspunkt bescheinigten die beiden Kassenprüfer Simon Lettenmaier und Marco Wagenblast die ordnungsgemäße Führung der Kassen. Daher schlug Marco Wagenblast die Entlastung von Kassiererin Ellen Sonnentag-​Bicakci vor. Im Anschluss berichteten die Abteilungsleiter in ihren Tätigkeitsberichten von den Aktivitäten in ihren Abteilungen.

Von der Gesangsabteilung berichtet Albrecht Herzog anstelle des verhinderten Abteilungsleiters Ulrich Schabel. Erfreulich konnte er im gemischten Chor auf eine Steigerung der aktiven Sänger hinweisen. Zudem berichtete er über deren Auftritte und sonstigen Aktivitäten.

Stefanie Schwarzkopf als Abteilungsleiterin der Turnabteilung ließ in ihren Ausführungen die breit gefächerten Angebote im Vereinsleben Revue passieren. Manch einer war hier über die zahlreiche Frequentierung in den einzelnen Gruppen überrascht. Dies reicht von Mutter-​Kind-​Turnen, Yoga– Volleyball– bis zu den , Frauen-​, Senioren– und Seniorinnengruppen.

Torsten Geiger unterrichtete im Abschluss anstelle des wie bereits erwähnt bei der DFB-​Ehrung weilenden ‚Abteilungsleiter Fabian Gaugele über die Fußballabteilung.

Im Spieljahr 2019/​2020 konnten wieder zwei Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet werden. Leider war im bisherigen Saisonverlauf der Erfolg bei der 1. Mannschaft in der Kreisliga B I nicht wie erhofft. Daher trennte man sich bereits vor der Winterpause einvernehmlich von Stefan Christofori, welcher 2 ½ Jahre für den TSGV als verantwortlicher Trainer tätig war. Torsten Geiger sprach in seinem Bericht seinen Dank für seine geleistete Arbeit aus.

Anstelle von Christofori übernahm interimsweise Wolfgang Kleibl zusammen mit Co-​Trainer Daniel Peschel dieses Amt bis Saisonende.

Die Verantwortlichen in der Fußballabteilung sind aber bereits in Gesprächen mit möglichen Nachfolgern für das Traineramt für die neue Saison.

Ferner erwähnte Torsten Geiger nochmals die vielen Aktivitäten und Veranstaltungen, welche federführend von den Fußballern durchgeführt wurden.

Vor den anstehenden Neuwahlen verabschiedete der 1. Vorsitzende seine Stellvertreterin und Kassiererin Ellen Sonnentag-​Bicakci. Diese war seit 2008 für die Hauptkasse des TSGV verantwortlich und wirkte in den letzten Jahren zusätzlich als stellvertretende Vorsitzende. Dabei musste sie den Verein in der schwierigen und geschäftsintensiven Bauphase für den neuen Sportpark begleiten.

Mit einem Blumengeschenk und herzlichen Worten bedankte sich Helmut Geiger unter dem Beifall der Anwesenden bei Ellen Sonnentag-​Bicakci für ihre über 10-​jährige Vereinstätigkeit als Kassiererin und als Finanzvorstand.

Da keine Anträge für die Versammlung vorlagen, wurde die anschließende Entlastung auf Vorschlag der Versammlung von Ortsvorsteherin Anne Zeller-​Klein vorgenommen. Zuvor richtete sie herzliche Grußworte an die anwesenden Mitglieder und bedankte sich beim TSGV Rechberg für die geleistete Arbeit und ehrenamtliche Engagement auch zum Wohle der Ortschaft.

Die Entlastung wurde danach einstimmig und ohne Gegenstimmen von der Versammlung erteilt.

Die Neuwahlen erbrachte folgende Ergebnissen: Zu den beiden stellvertretenden Vorsitzenden wurden Andreas Schmid und Marcel Koziara gewählt.

Als Hauptkassier wählte die Versammlung Julian Waibel. In ihrem Amt als Turnabteilungsleiterin wurde Stefanie Schwarzkopf für zwei weitere Jahre gewählt. Ebenso wurde für zwei weitere Jahre Simon Lettenmaier als Kassenprüfer bestätigt. Die Wahlen erfolgten alle einstimmig und ohne Enthaltungen.

Dieser Artikel wurde von der Redaktion der Rems-Zeitung unbearbeitet veröffentlicht.
Als Pressewart eines eingetragenen Vereins oder einer lokalen Institution können Sie Inhalte auch direkt in das Online-System eintragen, entsprechende Beiträge werden dann automatisch mit zusätzlichen Informationen rund um den Verein versehen.

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework