Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Sport | Rosenstein

Hauptversammlung der SK Oberböbingen e.V.

Eingereicht von »Schützenkameradschaft Oberböbingen e.V.« am Donnerstag, 28. April 2022

Nach der Pandemie steht Mitgliedergewinnung im Vordergrund Die Schützenkameradschaft kommt trotz Lockdown gut durch das Vereinsjahr 2021. Und will mehr für die Mitgliedergewinnung tun.

Böbingen. Am Samstag, 19. März, hielt die Schützenkameradschaft Oberböbingen ihre Hauptversammlung ab. Unter den 35 anwesenden Mitgliedern waren auch Bürgermeister Jürgen Stempfle und Kreisoberschützenmeister Reinhard Mangold anwesend.

Bürgermeister Stempfle brachte in seinem Grußwort zum Ausdruck, dass er gerne an den Hauptversammlungen der Schützen teilnehme. Er freue sich auch darauf, wenn es nach der Pandemie im Ort wieder zu kulturelle Veranstaltungen komme. Und die Events der Schützenkameradschaft seien in der Vergangenheit immer gut besuchte Veranstaltungen in der Gemeinde gewesen.

Am Ende seines Grußwort, forderte er die Anwesenden auf, sich bei der Betreuung und Unterbringung von Ukraineflüchtlingen zu unterstützen.

Auch Kreisoberschützenmeister Reinhold Mangold, erwähnte in seinem Grußwort, dass er ebenfalls gerne zu den Hauptversammlungen der SK Oberböbingen komme, und die zusammen Arbeit mit der SK Oberböbingen im Schützenkreis immer gut sei. Desweitern sei es in der nahen Zukunft wichtig, nachdem wir die Pandemie in Griff bekommen, die Mitglieder wieder ans Vereinsleben heranzuführen, sowie die Jungendarbeit in den Vereinen in den Vordergrund zu stellen. Auch bei der Integration von Flüchtlingen, können die Vereine Ihren Beitrag leisten.

Wolfgang Klotzbücher, der als 1. Vorstand die Hauptversammlung leitete, berichtete in seinem Bericht, wie sich die Einschränkungen der Corona-​Pandemie auf den Verein auswirkten. Sei es bei den abgesagten Veranstaltungen, oder im Schießbetrieb.

Anschließend dankte er der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung, die während des 2. Lockdowns geleistet wurde.

Nun sei er froh, dass allmählich wieder Normalität einkehre und der Verein nun jetzt mehr Möglichkeit habe, als während der Pandemie, um die Gewinnung von neuen Mitgliedern zu kümmern. Zum Schluss bedankte sich Klotzbücher bei allen Mitgliedern und dem Ausschuss für Ihre Mitarbeit zur Bewältigung des vergangenen Vereinsjahres, sowie bei der Gemeinde und den Firmen die den Verein immer tatkräftig mit Geld oder Sachspenden unterstützen.

Im Bericht des 2. Vorstand, stellte Lisa Frahs, die geplanten Veranstaltungen und Aktivitäten vor, die in diesem Vereinsjahr noch anstehen und mit der Hoffnung das es keinen weiteren Lockdown gäbe. Ausführlich berichtete sie über den geplanten Zwei-​Tagesausflug, welcher nach Heidelberg und in den Odelwald gehe, und ursprünglich schon 2020 stattfinden sollte.

Im Bericht des Schriftführers Michael März, wurde über das außergewöhnliche Jahr referiert. In dem wie im Vorjahr die Altpapiersammlungen und die mini Hocketse im Schützenhaus, die einzigen Aktivitäten waren bei dem der Verein Geld verdienen konnte.

Im Bericht des Kassier Richard Maier, wurde die finanzielle Auswirkung der Corona Pandemie nochmals deutlich aufgezeigt. Zwar gab es durch den 2. Lockdown weniger Ausgaben, welche die Vereinskasse schonte, auf der anderen Seite, gab es aber auch wenig Einnahmen. Und dank der finanziellen Unterstützung durch die Gemeinde, konnte das Vereinsjahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden.

Im Bericht des Sportwarts Luftgewehr, welcher von Wolfgang Klotzbücher stellvertretend vorgetragen wurde, konnte er über die Erfolge bei den Rundenwettkämpfe, in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole berichten. Alle anderen Wettkämpfe fielen wegen des Lockdowns aus.

Auch Ufuk Cicigül, konnte in seinem Bericht als Jugendleiter wegen der Corona-​Pandemie nicht viel berichten. Mit dem Kinderferien-​Programm und dem Adventschießen gab es zwei Aktivitäten im letzten Jahr bei dem drei neue Jungschützen für den Verein gewonnen werden konnte. Trotzdem müssen noch mehr getan werden, damit im Herbst wieder eine Jungenmannschaft an den Rundenwettkämpfe teilnehmen könne.

Bei den Wahlen wurde Wolfang Klotzbücher für zwei weitere Jahre zum 1. Vorstand gewählt. Des Weiteren stellten sich Michael März, als Schriftführer und Alexander Maier zum Sportwart Luftgewehr, für zwei Jahre zur Wiederwahl. Fabian Sauter, Tobias Jänsch und Dieter Lackner wurden ebenfalls von der Hauptversammlung für zwei weitere Jahre zu Beisitzer gewählt. Und Ufuck Cicigül ließ sich von den Anwesenden für 1 Jahr erneut zum Jugendleiter wählen.

Bei den Ehrungen wurden Gabriele Thimm, Wolfgang Jänsch, Walter Windmüller und Berthold Barth für 25-​jährige Mitgliederschaft ausgezeichnet und erhielt die Vereinsnadel in Bronze.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft im WSV und DSB wurden Berthold Barth und Martin Klotz geehrt.

Zu Ehrenmitgliedern wurden Walter Riek ernannt.

M. März

Schützenkameradschaft Oberböbingen e.V.
Bucher Str. 98, 73560 Böbingen
Telefon: 07173 12954

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework