Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Allgemein | Schwäbisch Gmünd

Jubilare im Ausschuss der ZFLS-​Rentnergemeinschaft

Eingereicht von »Rentnergemeinschaft der Bosch Automotive Steering Schwäbisch Gmünd« am Montag, 21. November 2011

Galerie (1 Bild)

Drei Jubilare galt es bei der letzten Zusammenkunft des Ausschuss der ZFLS-​Rentnergemeinschaft zu ehren. Ein Ehrenamt das im Rentenalter besonders ansprechen und Arbeitsintensiv ist, aber vielen Rentner Freude bereitet.v

Der älteste der Jubilare, Ehrenvorsitzender Josef Guba konnte für 30 Jahre im Ausschuss der ZFLS-​Rentnergemeinschaft geehrt werden. 1950 begann er als Kontrolleur in der ZF zu arbeiten, schon drei Jahre später wurde er in den Betriebsrat gewählt. 1975 trat er die Nachfolge von Betriebsratsvorsitzenden Willi Issler an. Dieses Amt hatte er bis zu seinem Ausscheiden 1981, also nach 31 Arbeitsjahren inne. Schon 1982 trat er wieder als Nachfolger von Willi Issler das Amt als Vorsitzender der ZF-​Rentnerausschuss an. Dieses Amt gab er wegen Überlastung durch seine anderen Ehrenämter, er war Gemeinderat, Kreisrat, Schöffe beim Amtsgericht, Ehrenamtlicher Arbeitsrichter und in vielen gewerkschaftlichen Funktionen. Im Jahre 2000 wurde er dann zum Ehrenvorsitzenden der ZF-​Rentnergemeinschaft ernannt. Heute ist Josef Guba 30 Jahre für den Rentnerausschuss tätig, dafür dankten alle Ausschussmitglieder und die Rentner für diese dreißigjährige Tätigkeit. Der Vorsitzende Des ZFLS-​Rentnerausschuss Franz Reichenauer überreichte ihm eine Ehrenurkunde, einige Getränke und einen Gutschein für ein Gourmet Restaurant und für seine Frau Liesel einen schönen Blumenstrauß. Er schloss mit den Worten, er möge noch lange im Ausschuss bleiben, denn seine Meinung und seine Erfahrung seien für alle sehr wichtig, er sei sozusagen der Fels in der Brandung.

Für 20 Jahre im ZFLS-​Rentnerausschuss konnte Nico Hetzel geehrt werden. Hetzel kam 1958 in die ZF als Universalfräser. 1972 wurde er in den Betriebsrat gewählt und zwei Jahre später schon freigestellt. Bis zu seiner Rente 1991 war er für Lohn, Akkord und Arbeitssicherheit zuständig. Noch im gleichen Jahr wurde er in den Rentnerausschuss berufen. Seit 20 Jahren ist Nico der Mann der lange Diskutieren kann und versucht immer alle von seiner Meinung zu überzeugen. Gerade das ist es, was so einen Ausschuss am Leben hält. Reichenauer bedankte sich im Namen aller für die geleisteten Ehrenamtlichen Dienste, auch ihm wurden Getränke und ein Gutschein für ein Essen sowie eine Ehrenurkunde für 20 Jahre überreicht, verbunden mit der Hoffnung und Wünsche, er möge noch lange dem ZFLS-​Rentnerausschuss treu bleiben.

Der Dritte im Bunde, war Günter Haselmaier für 10 Jahre, auch zehn Jahre sind im Rentneralter sehr viel. Haselmaier kam 1954 zur Lehre als Maschinenschlosser in die ZF. Er arbeitete sich hoch, machte die Meisterprüfung und wurde 1982 zum Werkmeister ernannt. 1996 trat er nach 42 ZF-​Jahren in den wohlverdienten Ruhestand. Im Oktober 2001 wurde Haselmaier in den Ausschuss der ZFLS-​Rentnergemeinschaft berufen, in dem er bis heute in dem schwierigen Amt als Kassier tätig ist. Reichenauer hob seine Leistungen besonders hervor, er scheue keine Arbeit, springe immer ein, wenn einer den Geburtstagsbesuch abgeben muss. Auch ihm gelte ein herzliches Dankeschön, das mit einem Getränk und der Ehrenurkunde belohnt wurde. Er schloss seine Dankesrede mit den Wünschen an alle, dass in 3 Jahren, also 2014, alle noch zum 40 jährigen Jubiläum der ZFLS-​Rentnergemeinschaft dabei sein können.

Rudi Arnold

Schriftführer der ZFLS-​Rentnergemeinschaft

Rentnergemeinschaft der Bosch Automotive Steering Schwäbisch Gmünd
Becherlehenstr.89, 73527 Schwäbisch Gmünd
Telefon: 07171 65113

http://www.boschrentner-gmuend.de/
bosch-rentnergemeinschaft-gd@gmx.de
Rudi Arnold Schriftführer Tel.: 07171 65583

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework