Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Allgemein | Rosenstein

Hauptversammlung beim TSV Bartholomä

Eingereicht von »Rems-Zeitung, Redaktion« am Montag, 17. April 2017

Im nicht ganz voll besetzten Clubheim des TSV Bartholomä fand vor kurzem dieJahreshauptversammlung 2017 statt.Traditionell mit dem gemeinsamen Lied „Turner auf zum Streite“ eröffnet, begrüßte im Anschluss dergeschäftsführende Vorstand Helmut Fuchs die anwesenden Mitglieder, insbesondere HerrnBürgermeister Thomas Kuhn, die Ehrenmitglieder sowie die anwesenden Gemeinderäte und Vertreterder örtlichen Vereine.
Nach dem Gedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder und den üblichen Formalien begannFuchs mit seinem Bericht über das abgelaufene Vereinsjahr. Er berichtete zunächst über die aktuellenMitgliederzahlen. Erfreulicherweise sei der Mitgliederstand auf 730 angewachsen, insbesondere imBereich der Kinder und Jugendbetreuung ist der Verein gut aufgestellt. Hier werden derzeit 230Mitglieder unter 18 Jahren betreut, dies bedeutet eine Steigerung um 20 Mitglieder oder beinahe 10 %gegenüber dem Vorjahr. Zahlreiche eigene Veranstaltungen sowohl im gesellschaftlichen als auchsportlichem Bereich sowie mehrere Vermietungen und Vergaben der vereinseigenen Halle haben auchim letzten Jahr wieder für eine Menge an Arbeit gesorgt. Er wolle sich hierüber nicht beklagen,schließlich fallen in einem großen Verein mit mehreren Abteilungen immer Arbeiten an, doch wolle er indiesem Zusammenhang unbedingt eine große Baustelle im Verein ansprechen. Seit beinahe 10 Jahrensind nicht alle Vorstandsposten im Verein besetzt und er appellierte an die anwesenden Mitglieder hiermehr Bereitschaft zur Übernahme von Ehrenämtern zu zeigen. Neulinge sind in der Vorstandschaftimmer willkommen und es sei aktuell ein guter Zeitpunkt, da der Verein sportlich und wirtschaftlichsolide aufgestellt ist und potentielle Kandidaten in ein funktionierendes Team kommen würden.Abschließend bedankte er sich bei Bürgermeister Kuhn und den Gemeinderäten für die bewilligtefinanzielle Unterstützung bei den bevorstehenden Baumaßnahmen an der TSV–Halle, bei allenMitarbeitern des Vereines, Sponsoren und Gönnern sowie den Mitgliedern des Vorstandes und deserweiterten Ausschusses für die geleistete Unterstützung und Hilfe im letzten Jahr.Finanzvorstand Ellen Duschek berichtete von einem positiven Finanzstand des Vereins zumJahresende. Es konnte im abgelaufenen Vereinsjahr ein knapper Überschuss erzielt werden, allerdingsnur aufgrund der Photovoltaikanlage auf dem Dach der TSV–Halle. Die Zahlen im wirtschaftlichenBereich, insbesondere der Umsatz im Clubheim waren gegenüber dem Vorjahr rückläufig. Sie verwiesauf die anstehenden Umbaumaßnahmen, welche das Vermögen des Vereins im anstehenden Jahrwesentlich belasten werden. Schon allein deshalb wäre es wichtig, durch Clubheim und Veranstaltungenwieder in die Gewinnzone zu kommen. Sie bedankte sich bei allen Helfern insbesondere bei SusanneKrieg für ihren Einsatz im Kassenbereich und der Buchhaltung des Vereins.Vorstand Sport Rudi Grimmbacher berichtete über die aktiven Abteilungen und immer wieder zuaktualisierende Belegungspläne der aktuell genutzten Sportstätten, TSV–Halle, Kunstrasenplatz,Rasenplatz, STB-​Halle, Gymnastikraum in der Schule und Gymnastikraum beim STB. Eine wesentlicheInvestition im vergangenen Jahr war die Installation eines Windfangs an der Westseite des Sportplatzesals Wetterschutz für die Zuschauer. Er berichtete über ein sportlich zufriedenstellendes Jahr 2016.Höhepunkt war die Teilnahme der Cheerleader an den Baden-​Württembergischen Meisterschaften inHeidelberg mit einem erreichten Vizemeisterschaftstitel und einem weiteren 3. Platz.Schriftführer Michael Duschek verlas einen Auszug aus dem Protokoll der letzten Hauptversammlungvom 18.03.2016 und rief die damaligen Ergebnisse der Vorstandswahl in Erinnerung. Er berichtete,dass der Vorstand seit der letzten Hauptversammlung insgesamt 15 Vorstandssitzungen durchführteund verlas die wesentlichen Entscheidungs– und Besprechungsthemen des Vorstands in den seit derletzten Hauptversammlung vergangenen Monaten.Kassenprüferin Gisela Taxis berichtete von einer einwandfrei geführten Kasse des Vereins undbedankte sich ausdrücklich beim Kassenteam, speziell bei Susanne Krieg, für den großartigen Einsatzfür das Finanzwesen des Vereins.Gisela Taxis, Abteilungsleiterin der Volleyballabteilung eröffnete die Berichte der Abteilungen. Sieberichtete von sehr unterschiedlicher Beteiligung an den Übungsabenden und der überaus positivhttp://www.tsv-bartholomae.de info@tsv-bartholomae.deverlaufenen Jubiläumsveranstaltung der Volleyballabteilung (27,5 Jahre), welches mit einemRockkonzert in der TSV–Halle gefeiert wurde.Wolfgang Boffa, Abteilungsleiter Turnen, berichtete von hervorragend besuchten Übungsstunden imKinderturnen. Die Übungsleiterinnen und Übungsleiter leisten sehr gute Arbeit und den Kindern machees sehr viel Spaß. Er berichtete von der Teilnahme am Gaukinderturnfest und mehreren erreichten 1., 2.und 3. Plätzen. Das Neujahrsturnen fand wieder vor voll besetzter TSV–Halle statt, jede Turn– undTanzgruppe beteiligte sich mit einer Vorführung.Abteilungsleiter Badminton Rainer Vetterlein berichtete von durchschnittlich 6 Personen, die regelmäßigam Training in der STB Halle teilnehmen. Er bedankte sich bei den Sportlern für die Teilnahme amTraining, beim Verein und bei der Gemeinde für die Trainingsmöglichkeit in der STB​-Halle​.In Abwesenheit von Abteilungsleiter Erwin Zipser verlas Rudi Grimmbacher dessen Bericht. In derAikido-​Abteilung ist alles in Ordnung, man führe immer wieder Seminare mit Teilnehmern aus ganzDeutschland durch. Erwin Zipser bedankte sich beim Verein und dem Vorstand für die Unterstützung.Jugendleiter Bernd Fuchs berichtete von den Aktivitäten im Bereich Jugendfußball. Der Verein stelltderzeit eigene Teams, bei den Bambinis, F– und E-​Junioren, von den D– bis zu den A-​Junioren ist manbeim Juniorenteam Rosenstein gemeldet. Die D-​Jugend soll in der kommenden Saison in Bartholomäspielen. Somit kann 8 Kindern, die aus der E– in die D-​Jugend kommen, die Chance auf Fußball inBartholomä geboten werden. Jugendspieltage und Jugendturniere beim Sommerfest wurdenausgetragen, beim Adventsauftakt wurde ein Stand von der Jugendabteilung betrieben. Bernd Fuchsberichtete weiter über ein ausgefülltes Programm der einzelnen Mannschaften und deren sportliche undfreizeitgestalterische Aktivitäten: Stadion-​Besuche, Wanderungen mit Hütten-​Übernachtungen, Koch-​Abende der Kinder für die Eltern und den Weihnachtsfeiern der Teams. Er bedankte sich bei denTrainern für ihre gute Arbeit und bei verschiedenen Sponsoren die es ermöglicht haben, die Kinder mitTrainingsanzügen auszustatten.Helmut Duschek verlas für den verhinderten Abteilungsleiter AH Maik Baur den Bericht. Aufgrund desPersonalmangels konnte im letzten Jahr nur an einem Turnier teilgenommen werden, dieses allerdingskonnte mit einem Turniersieg abgeschlossen werden. Er verwies auf anstehende Arbeitseinsätze undauf den Personalbedarf am Roßtag.Johnny Hägele berichtete der Versammlung für die Fußballabteilung. Er berichtete vom Erreichen des 4.Tabellenplatzes in der Kreisliga B II in der letzten Saison. Die Reserve belegte den 7. Tabellenplatz. Der Trainerwechsel von Marc Tiede zu Ümit Tekir verlief problemlos, froh sei man über die Entscheidungvon Marc Tiede, dem Verein als Spieler erhalten zu bleiben. Die erste Mannschaft steht derzeit aufeinem 4. Platz, noch sei der Relegationsplatz erreichbar. Die Reserve steht aktuell auf dem 5.Tabellenplatz. Hägele berichtete über die Arbeitseinsätze der aktiven Mannschaft und dem erfolgreichenTSV-​Goes-​Menue und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit dem Vorstand, speziell mitSportvorstand Rudi Grimmbacher sowie bei den Zuschauern, die manches Auswärtsspiel zumHeimspiel machen.Vor der Entlastung durch Bürgermeister Kuhn zeigte sich dieser beeindruckt von den Berichten überden TSV und dessen Abteilungen. Er bedankte sich für die positive Zusammenarbeit mit der Gemeinde.Kuhn wünschte dem TSV alles Gute und nahm im Anschluss die Entlastung des Vorstands vor.Bei den anschließenden Wahlen wurden alle erneut angetretenen Personen einstimmig wiedergewählt.Für die unbesetzten Positionen Vorstand Wirtschaft und Vorstandssprecher konnten wiederum keineKandidaten gefunden werden, diese Positionen bleiben damit weiterhin unbesetzt.Vorstand Finanzen Ellen Duschek stellte anschließend noch die geplanten Renovierungs– undUmbaumaßnahmen in der TSV–Halle vor. Anhand einer Powerpoint-​Präsentation zeigte sie diegeplanten räumlichen Veränderungen auf. Renovierung des Hallenbodens, der WC-​Anlagen der Halle,der Duschräume und der Schiedsrichterumkleide, der Einbau eines behindertengerechten barrierefreienWC und der Umbau der WC-​Anlagen des Clubheims, neue Fluchtwege in der Halle und Anbau einesGeräteraumes. Die Kostenschätzung der gesamten Maßnahme beträgt rund 280.000 €, beim WLSBund bei der Gemeinde sind Zuschussanträge gestellt und genehmigt. Es sind jedoch sehr großeEigenleistungen des Vereins in finanzieller Hinsicht und beim Arbeitseinsatz notwendig. Die Arbeitensollen zum Jahresende abgeschlossen sein, beginnen wolle man sofort nach der Baufreigabe durch die bezuschussenden Institutionen. Leider lägen diese zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor, man hoffeaber, diese in Bälde zu erhalten.Nachdem es hierzu keine Wortmeldungen aus der Versammlung gab beschloss VersammlungsleiterHelmut Fuchs die Hauptversammlung mit einem Dank an die Anwesenden. Sodann stimmten dieVereinsmitglieder das traditionelle Schlusslied einer jeden Hauptversammlung an: „Die Grün — und –Weißen fahren aus“.

Dieser Artikel wurde von der Redaktion der Rems-Zeitung unbearbeitet veröffentlicht.
Als Pressewart eines eingetragenen Vereins oder einer lokalen Institution können Sie Inhalte auch direkt in das Online-System eintragen, entsprechende Beiträge werden dann automatisch mit zusätzlichen Informationen rund um den Verein versehen.

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework