Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Allgemein | Ostalbkreis

Leben mit den Rhythmen der Natur

Eingereicht von »Freundeskreis Naturheilkunde« am Donnerstag, 18. Oktober 2018

Mutlanger Freundeskreis Naturheilkunde zu Gast im Heilpflanzenzentrum AnimaPlanta.

Alles passte am Tag der Naturheilkunde: der idyllische Veranstaltungsort auf dem Klotzenhof bei Lorch, das sonnige Wetter, die reifen Äpfel an den Bäumen, das Sitzen am Lagerfeuer und der herrliche Ausblick auf die Albberge. So konnten die Teilnehmer in den „Jahreskreislauf der Heilpflanzen im Rhythmus der Natur“ eintauchen und den Ausführungen von Dr. Alexandra Nadig und Michael Nadig entspannt folgen.

Zunächst gab es einen stimmungsvollen Gang durch die Jahreszeiten. Anhand von Bildern wurde deutlich, dass uns Pflanzen das ganze Jahr bewegen und begleiten. Wer kann im Herbst schon Kastanien widerstehen — wir bücken uns gerne um sie zu sammeln und sei es nur als Handschmeichler. Bald liegt wieder ein Adventskranz auf dem Tisch, dann folgt der Weihnachtsbaum, an Sylvester der Glücksklee, im Februar freuen wir uns wenn die Tage wieder länger werden und uns erste Frühlingsboten bringen.

Jahreskreisfeste

In früheren Zeiten, ohne elektrisches Licht und Waren aus dem Supermarkt, hatten die Jahreszeiten einen viel größeren Einfluss auf das (Über-)Leben der Menschen und wurden entsprechend mit Festen gewürdigt. Jahreskreisfeste orientieren sich am Stand der Sonne. Besonders die uralten Rhythmen der Sommer– und Wintersonnwende und der Tag– und Nachtgleiche gaben Anlass für schamanische Rituale und Feiern. Immer gehören die entsprechenden Wildpflanzen dazu. Was wäre das nächste große Fest (Weihnachten bzw. die Wintersonnwende) ohne Gänsebraten mit Beifuß, ohne Misteln, Tannengrün und Stechpalmenzweige. Die typischen weihnachtlichen Gewürze geben den Plätzchen ihren Geschmack und wirken dabei auch noch stimmungsaufhellend und desinfizierend. Auch Nüsse dürfen auf keinem Weihnachtsteller fehlen.

Anhand von weiteren Beispielen zeigte das Ehepaar Nadig auf, das die Natur uns im Jahreslauf immer genau die Pflanzen und die Wirkstoffe bietet, die gerade gebraucht werden. So erscheinen im Frühjahr als erstes Pflanzen mit vielen Senfölglykosiden, den sogenannten pflanzlichen Antibiotika. Die ersten Frühlingsblättchen sind meist voller Vitamine, die uns nach der langen, vielleicht entbehrungsreichen Winterzeit gut tun.

Bei einem anschließenden Rundgang durch den großen Garten des Heilpflanzenzentrums wurden viele weitere Pflanzen gefunden, die unserer Gesundheit dienen. Und zum Schluss saßen alle am Lagerfeuer und rührten im großen Topf um leckere Herbstfrüchtemarmelade zu kochen oder einfach die Umgebung auf sich wirken zu lassen und gute Gespräche zu führen. Zufrieden, entspannt und bestens gelaunt gingen die Teilnehmer mit einem Gläschen naturgemachter Marmelade wieder nach Hause. Ein toller Tag der Naturheilkunde!

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework