Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Kultur | Lorch

Lorcher Schenkelbatscher begeistern das Publikum

Eingereicht von »TSV Lorch« am Donnerstag, 06. Dezember 2018

Galerie (2 Bilder)

Am Freitag, 30. November 2018, war in der gut besetzten Stadthalle Lorch die Premiere des Lustspiels „Leberkäs und rote Strapse“, welches die Laienschauspieler des TSV 1884 Lorch e.V. gekonnt zum Besten gaben. Für die vielen Zuschauer gab es eine Menge zu Lachen, auch wenn in dem Theaterstück viel Tiefsinniges steckte, nämlich: Was hat man bis zur Lebensmitte erlebt, was kommt noch, was hat man versäumt? So konnte sich das begeisterte Publikum selbst in die 60er und 70er Jahre zurückversetzen.

Zu Beginn begrüßten Vereinspräsident Heinz Strohmaier sowie Regisseur Dr. Hermann Pflüger die Besucher und wünschten einen unterhaltsamen Abend. Dann ging es auch schon los und es war nicht zu viel versprochen.

Die befreundeten Ehepaare Friedhelm Bundschuh (Dr. Hermann Pflüger) und Margarete Bundschuh (Ute Freundl) sowie Josef Pfeifer (Andreas May) und Gertrud Pfeifer (Ingrid Binder) langweilen sich in ihrem Ehe-​Alltag ebenso wie Peter Busch (Ernst Rommel-​Kronmiller) und Hedwig Busch (Karin Exner). Beim Friseur Jean-​Jacques Scheiffelé (Jochen Hieber) klagen die Frauen sich gegenseitig ihr Leid und versuchen mit neuen Frisuren auf sich aufmerksam zu machen. Doch auch die Männer sind mit ihrem Dasein unzufrieden. In der Wohnstube des nur äußerlich sehr akkuraten Finanzbeamten Friedhelm Bundschuh träumen die Männer von wilden Feten und heißer Rockmusik. Als auch noch Dr. Dr. Müller-​Tiefensee (Philipp Kurz), Friedhelms ungeliebter neuer Finanzamts-​Chef, bei ihnen auftaucht, um einen verwechselten Aktenkoffer auszutauschen, ist die Stimmung völlig am Boden. Das Einzige, was sie dann aber noch bei Laune hält und zu „Satisfaction“ der Rolling Stones sowie zu „Smoke on the Water“ von Deep Purple kräftig grölen lässt, ist die Tatsache, dass genügend Leberkäs im Kühlschrank ist. Um die „alten Zeiten“ aber wieder aufleben zu lassen, müssen die Frauen zunächst in ein Wellness-​Wochenende geschickt werden. Auf Vorschlag von Liane Kowalsky (Evi Hirthammer-​May), der Untermieterin der Familie Pfeifer, ziehen die Damen zusammen mit dem zu ihnen passenden Friseur Scheiffelé dem geplanten Wellness-​Wochenende jedoch einen Nachtbarbesuch in Schwaikheim vor, wo Liane als Bar-​Dame arbeitet. Allein mit Rockmusik halten es die Männer zu Hause aber auch nicht lange aus, sondern ändern den Text von Deep Purples Kulthit einfach um und beschließen, ebenfalls inkognito als verkleidete Mafiosis in Begleitung von Dr. Dr. Müller-​Tiefensee die Nachtbar in Schwaikheim aufzusuchen, um in die „Zeit der roten Strapse“ zurückzukehren. Auch wenn es mit der italienischen Sprache stark hapert, amüsieren sich die Herren hervorragend mit den sexy gestylten Damen und plötzlich klappt es auch wieder mit dem Tanzen. Als jedoch Margarete ihrem Friedhelm per Handy vom angeblichen Wellness-​Wochenende berichtet, fliegt der ganze Schwindel auf. Zu allem Unglück kommt dann auch noch die Polizei (Michael Freundl) zur Ausweiskontrolle in die Nachtbar und Friedhelm sowie seine Freunde merken, dass die „roten Strapse“ sie überfordern, aber ein Leberkäs jetzt das Richtige wäre.

Unter tosendem Beifall und dem Ruf „Das war Spitze“ fiel der Vorhang. Zuvor aber dankte das Präsidium des TSV Lorch den Akteuren, zu denen auch Souffleuse Gabriele Kandlin, Regie-​Assistentin Waltraud Capezzuto, Maskenbildnerin Sibel Demir und Kulissenbauer Ernst Rommel-​Kronmiller gehörten, mit Blumen für ihren Einsatz. Auch Regisseur Dr. Hermann Pflüger richtete namentlich Dankesworte an alle, welche zum hervorragenden Gelingen dieses Theaterabends beigetragen haben.

Nach den weiteren Vorstellungen am 01. und 02. Dezember besteht auch noch am Freitag, 07. Dezember und am Samstag, 08. Dezember jeweils um 19.30 Uhr Gelegenheit, sich einen vergnügten Abend in der Stadthalle Lorch zu gönnen.

TSV Lorch
Im Echo 20, 73547 Lorch
Telefon: 07172 - 919 713

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework