Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Kultur | Leintal/Frickenhofer Höhe

Hauptversammlung des Musikvereins Schechingen

Eingereicht von »Rems-Zeitung, Redaktion« am Mittwoch, 23. Januar 2019

Galerie (1 Bild)
Im Gasthaus „Ochsen“ in Schechingen fand kürzlich die Hauptversammlung des Musikvereins Schechingen statt. Zu Beginn der Versammlung begrüßte 1. Vorsitzender Christoph Heinrich stellv. Bürgermeister Wolfgang Sachsenmaier, die Vertreter der Gemeinde und der örtlichen Vereine, Ehrenmitglieder und zahlreiche aktive und fördernde Mitglieder.
Nach der Totenehrung und dem Musikstück „Ich hatt‘ einen Kameraden“ folgte der Bericht der Schriftführerin Marina Balle. Sie rief die zahlreichen Veranstaltungen des Vereins im vergangenen Jahr nochmals in Erinnerung. Darunter einige Höhepunkte wie, das Frühjahrskonzert in der Gemeindehalle, das 2-​tägige Frühlingsfest in der Gemeindehalle, der „Große Zapfenstreich“ auf dem Schechinger Marktplatz gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Schechingen während des Feuerwehrfestes anlässlich der Fahrzeugweihe, das 30. Schechinger Scheunenfest, der 20. Weihnachtsmarkt der Vereine und Institutionen aus Schechingen und der Jahresabschluss der aktiven Kapelle im Gasthaus „Ochsen.

Dem Finanzbericht von Kassiererin Barbara Geiger war zu entnehmen, dass das abgelaufene Geschäftsjahr wegen einer Steuerangelegenheit leider nicht ganz so gut verlaufen ist wie im Vorjahr. Die Kassenprüfer Rainer Antoni und Monika Fischer bescheinigten der Kassiererin eine einwandfreie Buch– und Kassenführung.

Musikervorstand Sebastian Geiger berichtete der Versammlung, dass die Kapelle auf ein sehr gefülltes Jahr 2018 zurückblickt. Dies gilt sowohl was die Anzahl der musikalischen wie auch der arbeitsbezogenen Termine anbelangt. Auf dem Programm standen über das Jahr verteilt wieder traditionelle Auftritte in Schechingen sowie in unseren unmittelbaren Nachbargemeinden und noch darüber hinaus. Besonders hierbei zu erwähnen der „Große Zapfenstreich“ mit der Feuerwehr auf dem Schechinger Marktplatz, der viel Probenarbeit verlangte und bei dem ein oder anderen Musiker auch starke Nerven forderte. Die harte Arbeit wurde jedoch mit einem großen Publikum und viel Applaus belohnt. Hier hat der Musikverein Schechingen wieder einmal sein Facettenreichtum gezeigt. Neben den musikalischen Terminen waren die Aktiven auch viel gefordert wenn es um die Durchführung von Veranstaltungen ging. Im Bereich der Kameradschaft hatte der Verein im vergangenen Jahr wieder eine Vatertagswanderung.

Zum Schluss seines Berichtes durfte er noch als Probenkönige Sandra Munz, Laura Eßwein, Sebastian Funk und Bruno Balle für jeweils 3 mal fehlen; Julian Eßwein für 2 mal fehlen und Gerhard Balle war in allen Proben anwesend, auszeichnen. Im Anschluss an die Veranstaltung haben die Musiker ein kleines Präsent dafür erhalten.

Den Bericht vom Jugendleiterduo hielt diesmal Lisa Fischer. Sie berichtet über die Ausbildung und Aktivitäten der 40 Jungmusiker unter 21 Jahren. 16 Kinder sind in der musikalischen Früherziehung bei Franziska Zimmermann aus Untergröningen. Dies beinhaltet ein Kurspaket á 10 Einheiten von März bis Oktober immer 45 Minuten im Kulturforum der Gemeinde Schechingen. Im Blockflötenunterricht auch bei Franziska Zimmermann befinden sich momentan 4 Kinder. Ausschließlich im Einzelunterricht sind aktuell 7 Schüler. In der Stammkapelle spielen weitere 13 Jugendliche unter 21 Jahre.

Beim alljährlichen Ferienprogramm der Gemeinde Schechingen haben diesmal 11 Kinder teilgenommen. Verbunden mit einer kleinen Wanderung und einer Stärkung konnten die Kinder in Lingelbach’s Scheune in Leinroden auf Entdeckungsreise in der Ausstellung optischer Phänomene gehen.

Auch beim Kreisjugendblasorchester Ostalb ist der Musikverein Schechingen mit 4 Musiker vertreten, Samuel Brenner, Max Weiß, Anabel Breuninger und Marina Balle.

Zum Schluss ihrer Ausführungen ein paar Worte des Dankes an ihren Mit-​Jugendleiter Alexander Schenk und weitere Unterstützung hatten Sie 2018 von Anabel Breuninger, Maren Klotzbücher, Laura Eßwein und Brigit Bareiß.Der Bericht des neuen Dirigenten Alfred Sutter für das vergangene Jahr begann auch mit den Höhenpunkten in seinem ersten Jahr in Schechingen. Zum einen das Abschiedskonzert von Michael Stegmaier, des vorherigen Dirigenten, der „Große Zapfenstreich“ gemeinsam mit der Feuerwehr, die Unterhaltungsmusikauftritten, bei denen der Kapelle ab und zu eine bessere Besetzung gut getan hätte und die Gottesdienst Umrahmung im Dezember. Auch ein kleiner musikalischer Ausblick für das Jahr 2019 hat er der Versammlung gegeben. Das Frühjahrskonzert gemeinsam mit dem „Gospelchor inTakt“, die üblichen Unterhaltungsauftritte und auch die alljährliche Gottesdienst Umrahmung.

Am Ende aller Berichte nun der Bericht des 1. Vorsitzenden Christoph Heinrich. Nach den vielen Berichten und den darin enthaltenen Informationen durfte klar geworden sein, dass es beim Musikverein Schechingen auch im Geschäftsjahr 2018 keine Langeweile aufkam. Mit den geplanten eigenen Veranstaltungen und den musikalischen Auftritten in nah und fern ist das Jahr eigentlich ganz gut gefüllt. Nach seinen Ausführungen nochmals Worte des Dankes an das Besucherteam Alfons Wiedmann und Josef Klotzbücher, die die runden Geburtstage der fördernden Mitglieder abdecken. Josef Klotzbücher wird zukünftig im Besuchsteam kürzer treten, nachrücken wird Robert Lackner. Auch bedankt hat er sich beim gesamten Ausschuss, der Gemeinde, bei allen Besuchern der Veranstaltungen des Vereins, natürlich bei allen Musikerinnen und Musikern und beim Traktorteam der alljährlichen Schrottsammlung: Gerhard Balle, Anton Fischer, Klaus Fischer, Sebastian Funk, Martin Maier und Max Weiß.

Die Entlastung der Vorstandschaft und der Ausschussmitglieder, beantragt von stellv. Bürgermeister Wolfgang Sachsenmaier, ging einstimmig über die Bühne.

Im nächsten Tagesordnungspunkt wurde über den Beschluss Neufassung Satzung und Beitragsordnung abgestimmt, die die alte Satzung vom 13.01.2012 ablöst. 1. Vorsitzender Christoph Heinrich stellte zuerst die Gründe vor, weshalb dies nötig ist. Außerdem wurde die neugefasste Satzung inkl. der zugehörigen Beitragsordnung ab Montag den 03. Dezember 2018 zur Einsicht im Rathaus der Gemeinde Schechingen ausgelegt. Zusätzlich konnte diese über die Homepage des MV Schechingen eingesehen werden. Dies wurde im Amtsblatt vom 29. November 2018 bekanntgegeben. Vor der Auslegung wurde die Satzung juristisch und auch vom Finanzamt hinsichtlich der Gemeinnützigkeit geprüft. Der entsprechend positive Bescheid des Finanzamts liegt vor. Die ausgelegte Satzung erfüllt somit alle Voraussetzungen, damit darüber abgestimmt und der entsprechende Beschluss gefasst werden konnte. Nach der Abstimmung stellte Christoph Heinrich fest, die neugefasste Satzung vom 11. Januar 2019 inkl. der dazugehörigen Beitragsordnung wurde einstimmig von der Versammlung satzungsgemäß, mit einer 3/​4 75 % Mehrheit, angenommen. Sie tritt mit Eintrag ins Vereinsregister in Kraft und ersetzt die bisher gültige Satzung vom 13. Januar 2012.

Die Wahlen, durchgeführt von Ehrenmitglied Alfons Wiedmann, ergaben folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender Christoph Heinrich wurde für weitere 2 Jahre gewählt. 1. Kassiererin Julia Brodbeil legte ihr Amt im Frühjahr 2018 aus beruflichen Gründen nieder. Dadurch wurde die bisherige 2. Kassiererin Barbara Geiger zur 1. Kassiererin für die nächsten 2 Jahre gewählt. Aktiver Beisitzer Thomas Brenner wurde für weitere 2 Jahre im Amt bestätigt. Die Beisitzer Stefan Schwind und Mathias Maier legten ihr Amt nieder und Kathrin Maile und Denise Maier wurden neu in den Ausschuss gewählt.

Unter dem Punkt Ehrungen konnten durch den 1. Vorsitzenden wieder einige fördernde Mitglieder für jahrzehntelange Treue zum Verein auszeichnen.

20 Jahre fördernde Mitgliedschaft beim Musikverein Schechingen, Susanne Abele, Manuela Bernert, Rita Dederer, Walter Groß, Erwin Jaiser, Werner Jekel, Markus Noike, Gerald Wengert, dies wird mit der Anstecknadel in Bronze belohnt.

Für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft gibt es die Anstecknadel in Gold für Josef Holl.

Im letzen Tagesordnungspunkt gab 1. Vorsitzende Christoph Heinrich bekannt, dass für den Musikverein 2019 wieder einige Aktivitäten anstehen. Das Frühjahrskonzert gemeinsam mit dem „Gospelchor inTakt“, das Jugendkritikspiel, das Frühlingsfest, am letzten Juli Wochenende das Scheunenfest und verschiedene Auftritte in der näheren und weiteren Umgebung.

Bild (von links nach rechts): Susanne Abele, 1. Vors. Christoph Heinrich und Josef Holl.

Dieser Artikel wurde von der Redaktion der Rems-Zeitung unbearbeitet veröffentlicht.
Als Pressewart eines eingetragenen Vereins oder einer lokalen Institution können Sie Inhalte auch direkt in das Online-System eintragen, entsprechende Beiträge werden dann automatisch mit zusätzlichen Informationen rund um den Verein versehen.

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework