Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Allgemein | Waldstetten/Stuifen

Pfadfinder des Stamm Einhorn auf Musischen Wochenende

Eingereicht von »Stamm Einhorn, Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder« am Montag, 27. Januar 2020

Galerie (1 Bild)
Die erste Aktion der Pfadfindergruppe „Stamm Einhorn“ im neuen Jahr war das Musische Wochenende. 25 Kinder und Jugendliche erlebten ein abwechslungsreiches und spannendes Programm, welches von den jugendlichen Gruppenleitern selbst organisiert wurde. Parallel beschäftig den Stamm der Neubau des Pfadfinderheims, der 2020 beginnen wird.

Kaum aus dem Winterschlaf erwacht, begann das neue Pfadfinderjahr für knapp 25 Mitglieder des Stamm Einhorn (Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V.) im Januar mit dem „Musischen Wochenende“.Dem Namen entsprechend ließen die Teilnehmer ihrer Muße in verschiedenen AGs, Singeabenden und Spielerunden freien Lauf: die jüngste der sogenannten „Sippen“ (die 11 bis 16jährigen) nähten beispielsweise ihren neuen Sippenwimpel, der sie auf zukünftige Fahrten und Lager begleiten wird. Die Gruppe erhielt am Samstagabend bei einem Überflug auch noch Zuwachs: bei winterlichem Wetter und im Fackelschein wurde ein Kind in der Sippe „Fennek“ willkommen geheißen. Der Überflug bildet den symbolischen Neuanfang in der nächsten Altersgruppe und wurde von allen Beteiligten mit großer Spannung erwartet.Den Höhepunkt bildete eine kleine Olympiade am Sonntagabend, die von den Jugendlichen selbst organisiert und durchgeführt wurde. Nach einer letzten Singerunde ging ein Wochenende voller neuer Erlebnisse und Eindrücke für die Teilnehmenden zu Ende.

Die Pfadfinder des Stamm Einhorn organisieren über das ganze Jahr verteilt ehrenamtlich Gruppenstunden, Lager, Fahrten sowie kleinere Aktionen wie das Musische Wochenende und leisten dabei einen wichtigen Beitrag zur Jugendarbeit. Der Stamm feiert dieses Jahr sogar sein 45jähriges Jubiläum – und steht ausgerechnet jetzt vor einem Umzug. Auf einem von der Gemeinde Waldstetten bereitgestellten Grundstück soll in den nächsten Jahren in Eigenarbeit ein neues Pfadfinderheim mit Gruppenräumen, Lagerungsmöglichkeiten und vielem mehr entstehen. Doch solch ein Großprojekt braucht viele helfende Hände und muss erst einmal finanziert werden – deshalb sind die Pfadfinder beispielsweise öfters in der Gmünder Innenstadt unterwegs, um mit traditioneller Straßenmusik für ihre Sache zu werben und Spenden zu sammeln. Der Stamm Einhorn freut sich über jede Unterstützung bei der Finanzierung ihres Neubaus. Genauere Informationen zum Neubau und die Möglichkeit zu spenden finden sich auf ihrer Homepage.

Tristan_Maurer Stamm Einhorn, Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder
Gmünder Straße 2, 73550 Waldstetten
Telefon: 0151 75034296

http://einhorn.bdp-bawue.de
humbold@stamm-einhorn.de
Der Stamm Einhorn wurde 1975 in Schwäbisch Gmünd im Ostalbkreis gegründet und nach dem Wappentier der Stadt Schwäbisch Gmünd, dem Einhorn, benannt. Schon bald wurde der Stamm Mitglied im international anerkannten Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP), welcher konfessionell und politisch ungebunden arbeitet.stamm-einhorn-stellt-sich-vor Inzwischen sind wir in Waldstetten und Schwäbisch Gmünd mit mehreren Gruppen aktiv. Wir treffen uns in Waldstetten im Haus der Jugend und in Schwäbisch Gmünd im Wasserturm. Im Zuge des Rathausneubaues in Waldstetten müssen wir bis zum Jahresende 2020 aus unserem Pfadfinderheim in der Waldstetter Orstmitte ausziehen. Damit wir auch weiterhin mit unseren fünf Jugendgruppen eine Heimat haben, wollen wir uns ein eigenens Pfadfinderheim bauen. Auf unserer Homepage findet ihr noch mehr Informationen zu uns.

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework