Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Waldstetten/Stuifen

Vorstandswechsel im Obst– und Gartenbauverein Wißgoldingen e.V. nach über 35 Jahren

Eingereicht von »Obst- und Gartenbauverein Wißgoldingen« am Donnerstag, 12. Mai 2022

Galerie (1 Bild)
Am 22. April 2022 konnte Ludwig Eisele nach über 35 Jahren sein Amt als 1. Vorstand des Obst– und Gartenbauverein Wißgoldingen e.V. bei der Jahreshauptversammlung an seine Tochter Daniela Eisele übergeben. Bürgermeister Michael Rembold würdigte die langjährige Tätigkeit zum Wohle der Gemeinde im Rahmen seiner Entlastung.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden Ludwig Eisele mit einem Zitat von Gertrude Jekyll: „Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit; er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.“, erfolgte der Rückblick auf das Obst– und Gartenjahr 2021. Auch dieses Jahr war durch die Pandemie geprägt. Gartenbesitzer nutzten erneut die Gelegenheit den Garten neu zu gestalten und den Selbstversorgungsanteil zu erhöhen. Es zeigt sich das jedes Jahr anders ist, die Witterung entscheidet über Erfolg, Ernte und Durchführung von Pflegemaßnahmen. Der Garten ist ein Ort der Selbstverwirklichung aber auch ein Stück Natur, den Wetter– und Klimabedingungen ausgesetzt. Um dem entgegenwirken zu können muss auf mehr Biodiversität (Vielfalt an Arten bei Tier und Pflanzen, Erhalt von Lebensräumen) geachtet werden. Der Bodenbearbeitung und gezielten Bewässerung muss im Hausgarten mehr Augenmerk geschenkt werden, auch die Standortwahl der Pflanzen spielt hier eine wichtige Rolle.

Weiter ging es mit dem Schriftführer– und Kassenbericht vorgetragen durch Petra Rapp und des Kassiers Sarah Kehrer sowie dem Bericht der Kassenprüfer, vorgetragen durch Linus Schmid. Das Amt des Kassenprüfers steht dieses Jahr zur Wahl, da Linus Schmid nach 20 Jahren und Bernhard Störzer nach 8 Jahren (zuvor langjähriger Kassier) das Amt des Kassenprüfers altersbedingt abgeben. Hierfür erging ein herzlicher Dank durch die Vorstandschaft und ein kleines Präsent konnte übergeben werden. #Die Entlastung des Vorstands erfolgte durch Bürgermeister Michael Rembold verbunden mit einem Dank an den Verein für seine Arbeit, welche sich in den großartigen Gärten der Ortschaft Wißgoldingen widerspiegeln. Da der „Buschfunk“ sehr aktiv war und ihm zugetragen hatte das ein neuer Vorstand zu wählen ist, nutzte Michael Rembold die Gelegenheit sich im Rahmen einer wunderschönen Laudatio bei Ludwig Eisele für seine langjährige aktive Tätigkeit als 1. Vorsitzender zu bedanken. Besonders betonte er die zentrale Rolle im Rahmen des Ortsverschönerungsprozesses im Zuge des Blumenschmuckwettbewerbs, aber auch der zahlreichen Pflanzaktionen in unserer Ortschaft. Ein weiterer Dank galt auch seinem großen Engagement des OGV im Rahmen des „Tag der offenen Gartentür“.

Im Rahmen der JHV des Bezirksverbandes am 10.04.2022 in Lindach wurde Ludwig Eisele die Bronze Medaille des Landesverbandes für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-​Württemberg e. V. für sein 35.-jähriges aktives Amt als 1. Vorsitzende des OGV Wißgoldingen und die damit verbunden Förderung des Obstbaues, der Gartenkultur und der Landespflege verliehen. Überreicht wurde die Medaille vom Vorsitzenden des BV Martin Mager gemeinsam mit dem Landrat Dr. Joachim Bläse.

Anschließend standen die Wahlen an. Als 1. Vorsitzende wurde Daniela Eisele vorgeschlagen, welche einstimmig gewählt wurde. Sie bedankte sich für das in sie gesetzte Vertrauen der Mitgliederversammlung und hofft den großen Fußabtrücken ihres Vaters gerecht werden zu können. Im Namen des gesamten Ausschusses bedankte sie sich im Rahmen einer kleinen Präsentation bei Ludwig für seine langjährige Tätigkeit als Vorstand. Ein Sprichwort von Karl Förster besagt: „Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden.“ Dies trifft auf Ludwig Eisele 100%ig zu. Geprägt durch sein Elternhaus, hatte er immer die wichtige Unterstützung durch seine Familie, insbesondere durch seine Frau Elisabeth, welche ihm immer mit helfender Hand zur Seite stand, entwickelte er eine große gärtnerische Leidenschaft. Mit seiner Vereinsmannschaft konnte er unglaubliches auf den Weg bringen. Nur ein kleiner Ausschnitt hierzu. Es gab über viele Jahre immer ein aufwendiges Jahresprogramm, begonnen mit dem jährlichen Obstbaumschnittkurs im Winter, teils unterstützt durch theoretische Vorträge, gab es im Frühling bereits eine Vielzahl an Veranstaltungen: Ziersträucher– und Rosenschnittkurse, Bau eines Hochbeetes und Anlage eines Kräuterbeetes. Weiter ging es immer mit der Blütenwanderung. Im Sommer gab es über viele Jahre ein sehr beliebtes Sommerfest mit Hammellauf und Rehbockstechen bei der Grundschule in Wißgoldingen. Gefolgt von zahlreichen Ausflügen auf diverse Gartenschauen und mehrtägigen Fachreisen, wo eine Vielzahl an Schau– und Besuchsgärten besichtigt wurden (Hohenheim, Tachenhausen, Veitshöchheim, Schloss Pillnitz, Weihenstephan, Schloss Trautmannsdorf, uvm.). Einen besonderen Status hatten hier wohl die Fahrten nach Südtirol, stehts mit einem fachlichen Hintergrund kam hier auch die Geselligkeit nie zu kurz. Auch die Fahrten nach Dresden, in die Wachau, nach Hamburg und ins „Alte Land“, um nur einen Ausschnitt zu nennen, waren immer mit viel Liebe und aufwändig vorbereitet und konnten stets als Erfolg verbucht werden. Im Herbst konnten neben zahlreichen Blumenschmuckpreisverleihungen auch viele Herbstfeste gefeiert werden, die Halle war hier immer aufwändig mit Schaustücken dekoriert. Gesellige Abende (Jubiläum, Südtiroler Abend, schwäbischer Abend) wurden hier gefeiert. Vom gesamten Vorstand wurde noch ein Präsent überreicht. Der Gsamtausschuss schickt ihn dieses Jahr zum Dank erst einmal zu den Passionsspielen nach Oberammergau, wo er dann auch mal zur Ruhe kommen kann. Abschließend wurde Ludwig Eisele von der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorstand ernannt.

Weiter ging es mit den restlichen anstehenden Wahlen. Die Ergebnisse sahen wie folgt aus: Kassier Sahra Kehrer konnte erneut gewählt werden. Als Beisitzer konnten Arthur Schmid, Wilfried Späth, Gabriele Eisele und Hans-​Jörg Rösch erneut einstimmig gewählt werden. Da dieses Jahr die Position beider Kassenprüfung neu zu besetzten war, war die Freude groß hier Dagmar Schmid und Wolfgang Schultes für dieses Amt gewinnen zu können, dies wurde mit einer einstimmigen Wahl durch die Mitgliedsversammlung bestätigt.

Nach den Wahlen erfolgte eine kurze Jahresvorschau 2022. Die erste Veranstaltung konnten bereits im März und April abgehalten werden. Einen theoretischen Fachvortrag und einen praktischen Teil zum Thema Ziersträucher im Hausgarten und einem Veredelungskurs für Obstbäume, hier konnte jeder sein selbst veredeltes Bäumchen mit nach Hause nehmen.

Weiter geht es mit der Blütenwanderung im Mai. Im Juli geht der Vereinsausflug in diesem ins Härtsfeld und im Herbst ist eine Weinbergwanderung geplant.

Zur nächsten Veranstaltung, unserer Frühjahrswanderung durch regionale Streuobstwiese am 15. Mai 2022 sind heute schon alle Gartenfreunde recht herzlich eingeladen. Treffpunkt ist um 10:30 Uhr bei der Kaiserberghalle in Wißgoldingen zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Vom Startpunkt Wanderparkplatz „Steinernes Kreuz“, Brücke an der Lauter, wandern wir in Richtung Grünbach, vorbei an Streuobstwiesen in Richtung Nenninger Stausee wo eine Rast eingelegt wird. Zurück geht es unterhalb des Heldenberges über Winzingen mit einem herrlichen Blick ins Lautertal.

OGV Obst- und Gartenbauverein Wißgoldingen
Im Eichich 4, 73550 Waldstetten-Wißgoldingen
Telefon: 07162 - 2 54 91

ludwig.eisele@gmx.de
Gründungsjahr 1928 Mitglieder 144

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework