Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Allgemein | Schwäbisch Gmünd

Die Sanierung der Buchstraße ist beschlossene Sache, die Oststadt atmet auf

Eingereicht von »OSTstadt e. V. - Vielfalt verbinden« am Dienstag, 16. Oktober 2018

Galerie (1 Bild)
Die Planung steht und bietet nach etlichen Jahren der Auseinandersetzung mit den Spitzen und Fachabteilungen der Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünds zum ersten Mal greifbare und konkrete Perspektiven.

Am 24. September 2018 präsentierte die Ludwigsburger Planungsgesellschaft I S T W der Planungsgruppe Buchstraße des Stadtteilforums Ost und etlichen interessierten Mitbürgern im Stadtteilzentrum der Oststadt Schwäbisch Gmünds die verbindliche Vorplanung für die Sanierung und den Ausbau der Buchstraße in der Oststadt.

Baubürgermeister Mihm stellte die Vertreter der I S T W vor und führte moderierend durch die gut 2-​stündige Veranstaltung. Der Geschäftsführer der I S T W, Thomas Zeltwanger, berichtete von Projekten seines Unternehmens und überließ es seinem Projektleiter, Manuel Bühler, die Planung der Buchstraße zu erläutern, eine Planung die sehr viele Anregungen der Planungsgruppe aus der Oststadt aufgreift und an Problemstellen der Buchstraße diese mit denkbaren Varianten versehen hatte , so dass die Optionen für bestmögliche Lösungen diskutiert und entschieden werden konnten.

Es wurde daher an diesem intensiven Abend sehr viel erklärt, viel diskutiert, einiges klargestellt und viel Konsens erzielt. Dabei ging es u.a. um Bürgersteige für Fußgänger und Wege für Radfahrer, Entschleunigung und Schutz durch Fahrradstreifen und gut markierte oder mit Ampeln versehene Überwege für Kinder, Erwachsene und Alte, Kreuzungen, Kreisel, Parkraum und Bepflanzung mit Bäumen und vieles mehr.

Neben der Erörterung von Detailproblemen, bei denen die Anwesenden manche wertvollen, zusätzlichen Hinweise liefern konnten, dies insbesondere bei einigen Details für den LKW-​Zulieferverkehr in der Möhlerstraße, war man sich in der Planungsgruppe und unter den Zuhörern gegen Ende darüber einig, dass der ausdiskutierte Planungsvorschlag eine gute Grundlage für die Sanierung und den Ausbau der Verkehrsader in der Oststadt bietet. Die nächsten Schritte sind geplant wie folgt:

1) Antrag zur Aufnahme ins Förderprogramm nach LGVFG 10/​2018

2) Entwurfsplanung 2019

3) Fördermittelantrag Herbst 2019

4) Fördermittelbescheid Frühjahr 2020

5) Ausschreibung 2020

6) Baubeginn Frühjahr 2021

Der Anteil der Stadt Schwäbisch Gmünd an den Gesamtkosten von ca. 5 Mio. € beträgt ca. 2 Mio. €.

Die Bürger und die Vertreter der Oststadt sowie die Planungsgruppe Buchstraße freuen sich sehr darüber, dass die Planung und damit auch die Projektierung dieser Baumaßnahme nun endlich in die Tat umgesetzt wird und sehen sich darin bestätigt, dass Durchhaltevermögen, Kritikfähigkeit und ein darüber hinaus notwendiger Grundoptimismus nach langen Jahren nun endlich zur Realisierung eines großen und lebenswichtigen Projektes in der Oststadt Schwäbisch Gmünds führt.

Die Freude ist daher aktuell groß und wir richten unseren Dank an die Stadtspitze und die beteiligten Fachabteilungen der Stadtverwaltung. Die Fraktionen der CDU und der SPD hatten seinerzeit die Präsentation der Planungsergebnisse aus der Planungsgruppe Buchstraße durch Herrn Nessel und Herrn Schäfer sehr positiv beschieden und ihre Unterstützung in Aussicht gestellt. Auch die Fraktionen der Grünen, der Linken und der FWF waren auf anderen Wegen über den Planungsstand informiert und reagierten zustimmend.

Möge sich der Gemeinderat am 24. 10. 2018 daher in diesem und damit unserem Sinne für die Buchstraße entscheiden. Thomas Schäfer und Reinhard Nessel, Sprecher des Stadtteilforums OST.

PS. Erste gute Ansätze werden übrigens bereits aktuell sichtbar bei der neuen Beschriftung und Markierung der Radwege durch die für Fußgänger und Radfahrer wirklich segensreiche Unterführung in die Innenstadt und zurück. Wir kommen (besser) voran!

OSTstadtGD OSTstadt e. V. - Vielfalt verbinden
Buchstraße 145/1, 73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: 0171 2868731

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework