Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung


Nachrichten

Allgemein | Schwäbisch Gmünd

Alles im Fluss — Wasser, Männer, Melodien

Eingereicht von »Rems-Zeitung, Redaktion« am Montag, 18. Februar 2019

Galerie (1 Bild)
Wie es sich für einen Männerchor gehört, erklang zum Auftakt der Generalversammlung beim Liederkranz Straßdorf ein Trinklied aus vielen Sängerkehlen, bevor Vorstandsvorsitzender Hubert Leist die aktiven und passiven Mitglieder in der Krone in Straßdorf begrüßte.Anschließend gedachten die Sänger ihrer verstorbenen Kameraden mit dem schottischen Bardenchor „Stumm schläft der Sänger“
Der Vorstand Kommunikation & Presse Markus Weber berichtete über sein erstes Jahr im Amt und erwähnte die angestoßenen Aktivitäten um den Chor noch attraktiver für Neumitglieder zu machen. Die Homepage wurde erneuert und modernisiert, der Männerchor ist nun auch auf Facebook präsent und man nutzt nun zusätzlich die „Straßdorf-​App“ um über die Aktivitäten und Veranstaltungen zu informieren. Der Chor war beim Neubürgerabend 2018 vertreten und hat einen neuen Flyer für interessierte Männer aufgelegt. Beirat Horst Zeizinger ließ das vergangene Jahr anschließend in einem gefeierten Video Revue passieren.Der stellvertretende Vorsitzende Karl Möndel, berichtete aus der Probenarbeit. Sieben Sänger hatten von den insgesamt 36 Proben mindestens 33 mal mit Anwesenheit geglänzt und wurden daher von Karl Möndel und Willi Tscherbakova mit einem Sängerglas ausgezeichnet. Allen voran Werner Menrad, der nur einmal abwesend war, daneben Alexander Möndel, Anton Kunz, Bernd Rainer, Konrad Cerhak und Paul Kübler. Bruno Klotzbücher konnte durch sein unerwartetes Ableben sein Sängerglas nicht mehr entgegennehmen. Die Versammlung beschloss ihm stattdessen einen Blumengesteck auf das Grab zu legen.Wirtschaftsvorstand Alexander Möndel zog ein äußert positives Fazit zum abgelaufenen Jahr. Einziger Wermutstropfen war, dass das Seifenkistenrennen aufgrund der Witterung abgesagt werden musste, in das man sehr viel Vorarbeit investiert hatte. Die Bewirtung beim Jubiläum der „Malersingers“, das 3. Straßdorfer Oktoberfest und der Glühweinstand nach dem Vorweihnachtlichen Konzert in St. Cyriakus waren hingegen ein voller Erfolg. In seinem Ausblick auf 2019 wies er auf den Arbeitsdienst zum 100jährigen Jubiläum des Schützenvereins Metlangen und auf das Oktoberfest hin. Letzteres wird dieses Jahr um einen Frühschoppen und einen Mittagstisch am Sonntag ergänzt.Finanzvorstand Stefan Kottmann zeigte sich ebenfalls hoch erfreut, zum fünften Mal in Folge konnte er einen Überschuss im abgelaufenen Haushaltsjahr ausweisen, der sogar nochPressemeldungein klein wenig höher lag als im Vorjahr. Die Kassenprüfer Thomas Weber und Rolf Späth attestierten eine perfekt geführte Kasse und empfahlen die Entlastung der Vorstandschaft.Dirigent Jens Ellinger dankte alle Sänger für die hervorragende musikalische Arbeit im vergangenen Jahr und schaute in die Zukunft: „Ich bin heiß auf die Proben mit Euch!“. Er stellte das neue Programm für 2019 vor, das fast komplett aus neuer Literatur besteht. Ellinger stellte das Jahr der Remstalgartenschau unter das Motto „Alles im Fluss — Wasser, Männer, Melodien“. Gesungen wird eine große Bandbreite von Schubert bis ABBA, aber alles rund um das Thema „Wasser“. Das Highlight des Jahres ist aus seiner Sicht der Auftritt auf der Remsparkbühne im Zuge der Landesgartenschau im Juli. Insbesondere dankte er Vorstand Hubert Leist für die gute Zusammenarbeit, sein Gespür für Menschen und die Fähigkeit immer die richtigen Worte zu finden und den richtigen Ton zu treffen.Hubert Leist dankte der ganzen Liederkranzfamilie für die Arbeit in einem für den Verein äußerst intensiven Jahr. Eine Vielzahl an Auftritten bewältigten die Männer an ganz unterschiedlichen Orten: beim Neujahrssingen in den Wohnzimmern der Straßdorfer Mitbürger, im Münster, im Franziskaner und auf dem Marktplatz in Gmünd, in Iggingen, Bargau und Cyriakus Straßdorf. Nicht zu vergessen der Live-​Auftritt in der SWR 1 Hitparade, die Auftritte im Schwanen, im Hi! Charles, im Café Margit und das Spontankonzert vor einer asiatischen Reisegruppe in einer Kirche am Ammersee.Aber auch neben der Musik hatte der Liederkranz ein volles Programm. Ganz nach dem Motto des Vorstandes „Gesang, Geselligkeit, Gemeinschaft“ traf man sich zu verschiedenen Familienfeiern, man besuchte einen Besen im Remstal und war nach den Singstunden mehrmals in Achim Klotzbüchers Oldtimerscheune. Man feierte gemeinsam ein Fladenfest mit Zwiebelkuchen aus dem Holzbackofen bei Sänger Rolf Späth, man feierte das jährliche Familienfest, richtete ein Binokelturnier aus und reiste gemeinsam an den Ammersee.Hubert Leist unterstrich die Wichtigkeit der gemeinschaftsfördernden Aktivitäten für das Vereinsleben. Die staatliche Zahl von 51 aktiven Sängern sei nur mit einem aktiven und attraktiven Vereinsleben zu halten. „Gemeinschaft beibehalten, musikalisch weiterentwickeln“ gab er als Devise für das kommende Jahr aus. Dabei dankte er insbesondere dem musikalischen Leiter Jens Ellinger als Dirigent, Solist, Pianist in Personalunion.Nach den Berichten des Vorstandes lag das Wort bei Christian Baron, der in gleich mehreren Funktionen in die Krone gekommen war. Als passives Mitglied im Liederkranz war er geladen, als stellv. Ortsvorsteher und Stadtrat überbrachte er in einer launigen Rede die Grüße und den Dank der Kommune für die Mitwirkung an einem lebendigen und lebenswerten Straßdorf und als Vertreter des Stadtverbands Musik und Gesang dankte er in dessen Namen für die musikalische Arbeit der Straßdorfer Sänger.Anschließend führte er die Entlastung der Vorstandschaft durch, die einstimmig erfolgte.Willi Cherbakova, aktiver Sänger und Mitorganisator des legendären Seifenkistenrennens am Straßdorfer Berg stellte den Antrag auf weitere Mitarbeit des Liederkranzes bei der kommenden Veranstaltung und stellte die Pläne zum zukünftigen Konzept des Seifenkistenrennens vor. Der Verein sagte seine Mitarbeit zu.Mit einem Lied unter dem Dirigat von Jens Ellinger beschloss man die Veranstaltung, der nächste Auftritt der Stimmbänd des Liederkranzes ist am 31.03 in Donzdorf.

Dieser Artikel wurde von der Redaktion der Rems-Zeitung unbearbeitet veröffentlicht.
Als Pressewart eines eingetragenen Vereins oder einer lokalen Institution können Sie Inhalte auch direkt in das Online-System eintragen, entsprechende Beiträge werden dann automatisch mit zusätzlichen Informationen rund um den Verein versehen.

Weitere Beiträge in Kategorie Allgemein & Schwäbisch Gmünd

Noch keine Kommentare vorhanden.


QR-Code

QR-Code

vereine-in-gd.de ist ein Service der Rems-Zeitung.
Zikula Application Framework
Andreas Krapohl Zikula Application Framework